Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Schwer verletzt: Auto streift in Ulm Motorrad beim Überholen
DRK, Deutsches Rotes Kreuz, BSAktuell, Nachrichten,
Symbolfoto: Mario Obeser

Schwer verletzt: Auto streift in Ulm Motorrad beim Überholen

Schwere Verletzungen trug ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Sonntagnachmittag in Ulm davon.
Gegen 14.30 Uhr fuhr ein Alfa Romeo auf der Stuttgarter Straße stadtauswärts. Auf Höhe des Hauptfriedhofs überholte die 47-Jährige einen Motorradfahrer. Dabei streifte die Autofahrerin das Motorrad. Durch den Anstoß stürzte der Zweiradfahrer und verletzte sich schwer. Der Rettungsdienst brachte den 17-Jährigen in eine Ulmer Klinik. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Den Schaden schätzt die Polizei auf 3000 Euro.

Die Polizei mahnt zu mehr Vorsicht. Mit dem Frühling sind auch wieder mehr Motorradfahrer unterwegs. Deren schmale Silhouette wird schnell übersehen. Umso aufmerksamer müssen Autofahrer sein. Für die Motorradfahrer ist es wichtig, sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen zu halten. Denn darauf vertrauen die Autofahrer. Zu Recht. Ebenso wichtig ist die richtige Schutzkleidung. Sie kann in Einzelfällen schwerere Verletzungen verhindern. Wer seit Längerem nicht mehr auf seiner Maschine saß, dem empfiehlt die Polizei ein Fahrsicherheitstraining. Solche Trainings bieten auch die Partner der Polizei, die Verkehrswachten, an.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizeifahrzeug Gebäude

Günzburg: Zwei Unfälle mit geringen Blechschäden

Bei zwei kleinen Verkehrsunfällen, die sich am 08.12.2018 in Günzburg ereigneten, kam es zu einem Gesamtschaden von rund 3500 Euro. Verletzt wurde niemand. Am Samstagvormittag ...

Blaulicht Polizei

Memmingen: Vater betrunken mit Kleinbus unterwegs

In der Nacht zum 09.12.2018 wurde der Fahrer einen Multivans einer Verkehrskontrolle unterzogen, wobei bei dem 35-jährigen Fahrer Alkoholgeruch festgestellt wurde. Der folgende gerichtsverwertbare Test ...