Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Autobahn 7: Unfall bei Nersingen sorgte für langen Stau
Polizeifahrzeug Autobahnpolizei Günzburg
Symbolfoto: Mario Obeser

Autobahn 7: Unfall bei Nersingen sorgte für langen Stau

Am frühen Freitagnachmittag, 13.04.2018, ereignete sich auf der Autobahn 7, Fahrtrichtung Würzburg, ein Auffahrunfall mit vier beteiligten Pkw.
Ein 61-jähriger Fahrer musste verkehrsbedingt stark abbremsen. Die drei nachfolgenden Pkw-Führer, im Alter zwischen 19 und 24 Jahren, konnten auf Grund mangelndem Sicherheitsabstand nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhren aufeinander auf. Zwei Fahrer wurden dabei leicht verletzt, der entstandene Sachschaden wird von der Autobahnpolizei Günzburg auf 28.000 Euro geschätzt.

Die Bergung der verunfallten Fahrzeuge und die Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen nahm knapp 2 Stunden in Anspruch. Der Verkehr wurde während dieser Zeit über den Seitenstreifen geleitet, wodurch sich ein bis zu 10 km langer Stau bildete.

Anzeige
x

Check Also

Rettungswagen mit Blitzer

Memmingen: Pkw-Lenkerin übersieht ein Einfahren anderes Auto

Am Mittwoch, 18.09.2019 gegen 17.25 Uhr ereignete sich in Memmingen, in der Dr.- Karl- Lenz-Straße, ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine 84-jährige Frau fuhr ...

Motorroller Motorrad

Neu-Ulm: Motorrad BMW S 1000 RR aus Tiefgarage gestohlen

In den vergangenen Tagen entwendete ein unbekannter Dieb aus einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses, in der Leipheimer Straße in Neu-Ulm, ein dort abgestelltes Motorrad. Das schwarze ...