Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Bekiffter 17-Jähriger klaut PKW und verursacht mehrere Unfälle
Symbolfoto: Mario Obeser

Bekiffter 17-Jähriger klaut PKW und verursacht mehrere Unfälle

Sowohl mit der Familie, als auch mit den Behörden hat ein Jugendlicher nun Ärger. Ein 17-Jähriger klaute in der Nacht zum Sonntag im Drogenrausch einen Pkw und verursacht im Raum Blaubeuren mehrere Unfälle.
Ein junger Mann hat sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Großraum Blaubeuren einigen Ärger eingehandelt. Nachdem er die Fahrzeugschlüssel eines Skoda Roomster eines Familienangehörigen gestohlen hatte, bemächtigte er sich auch des Fahrzeuges. Schon kurz nach Beginn seiner Spritztour rammte er in Wippingen eine 50-Jährige Citroenfahrerin in der Lange Straße. Glücklicherweise entstand nur Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro, die Fahrerin blieb unverletzt. Der 17-Jährige im Skoda zeigte sich wenig beeindruckt und fuhr einfach weiter.

Auf seiner Fahrt rammte noch er eine Straßenlaterne in Wippingen. In Blaubeuren setzte er seine unkontrollierte zerstörerische Fahrt weiter: In der Blaubeurer Marktstraße kam er von der Fahrbahn ab und fuhr in den Innenhof eines Anwesens. Dort rammte er zunächst einen abgestellten Skoda, dann einen geparkten Mercedes.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes-Pkw gegen einen Mercedes Sprinter geschoben. Ohne sich um diese drei weiteren Unfälle mit rund 11.000 Euro Sachschaden zu kümmern, fuhr der 17-Jährige mit seinem mittlerweile schwer beschädigten Skoda weiter. Auf dem Weg zu seinem nächsten Ziel, der Gemeinde Schelklingen, verlor der Skoda einen der beschädigten Vorderreifen und fuhr auf der Felge weiter. Er konnte von Zeugen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten werden. Die Polizeibeamten stellten bei der Überprüfung des jungen Mannes fest, dass er unter Drogenfluss stand und keinen Führerschein besitzt. Am familieneigenen Fahrzeug entstand ferner ein Schaden von rund 8.000 Euro.

Anzeige