Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Zwei Verletzte bei Auffahrunfall in Laupheim verletzt
Fahrzeug des DRK - Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall in Laupheim verletzt

Mit leichten Verletzungen kam eine 28-Jährige am 17.05.2018 nach einem Auffahrunfall in Laupheim in ein Krankenhaus.
Kurz vor 12.30 Uhr war eine Autofahrerin in der Ulmer Straße unterwegs. Die 28-Jährige stoppte, weil sie nach links in eine Hofeinfahrt abbiegen wollte. Die Bremslichter sah ein BMW-Fahrer nicht. Ungebremst fuhr er auf den Audi auf. Dessen Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Der 45-jährige Unfallverursacher erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Der BMW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper barg ihn. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 12.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Zu geringer Abstand ist eine der häufigsten Unfallursachen. Um Auffahrunfälle zu vermeiden muss beim Autofahren der Abstand zum vorherigen Fahrzeug der Fahrgeschwindigkeit angepasst werden. In der Regel soll der Abstand so groß sein, dass auch bei plötzlichem Abbremsen des vorderen Fahrzeuges noch rechtszeitig angehalten werden kann. Weitere Hinweise erhalten sie unter http://www.gib-acht-im-verkehr.de/.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Blaulicht Polizei

Spritztour mit Folgen: Bekifft, ohne Führerschein und ohne Zulassung

Den sogenannten richtigen Riecher hatte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Riedlingen am frühen Samstagmorgen. Ihnen war in Langenenslingen ein BMW mit entstempelten Kennzeichen entgegengekommen. Sie wendeten ...

Polizeiauto mit Blaulicht

Lauingen: Fahrgast beleidigt Busfahrer und Polizeibeamte

Am 17.08.2018 musste ein Busfahrer in Lauingen die Polizei rufen. Grund dafür war eine Passagierin im Bus. Gegen 19.00 Uhr kam es während der Fahrt ...