Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » Senden: Nach dem Gewitter krachte es auf der B28
Symbolfoto: Mario Obeser

Senden: Nach dem Gewitter krachte es auf der B28

Ein Autofahrer verlor am 24.05.2018, während des Gewitters, auf der Bundesstraße 28 bei Senden die Herrschaft über seinen Wagen.
Bei einem Unfall am frühen Donnerstagabend entstand nach Mitteilung der Autobahnpolizei Günzburg rund 4.000 Euro Sachschaden. Der 54-Jährige war mit seinem Auto auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Autobahndreieck Hittistetten gefahren. Bei Starkregen und Hagel hatte er seine Fahrgeschwindigkeit nicht entsprechend angepasst und war kurz nach der Anschlussstelle Senden ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug krachte in die Mittelschutzplanke und blieb letztlich beschädigt auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Das Auto war an der Front stark eingedrückt und musste abgeschleppt werden. Der Mann blieb unverletzt. Die Feuerwehr aus Senden übernahm die Absicherung der Unfallstelle.

Anzeige