Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Universitätsviertel: Lkw rammt mit Fußgängerbrücke
Feuerwehrfahrzeug mit Schriftzug Feuerwer
Symbolfoto: Mario Obeser

Universitätsviertel: Lkw rammt mit Fußgängerbrücke

Ein nicht eingefahrener Ladekran eines Lkw sorgte am 17.07.2018 für einen hohen Sachschaden an Fahrzeug und Brücke.
Am 17.07.2018 befuhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer gegen 16.00 Uhr die Friedrich-Ebert-Straße von der Rumplerstraße kommend in Richtung B17. Da der Ladekran am Heck des Lkws nicht ordnungsgemäß eingefahren war, touchierte der Lkw auf Höhe des Messezentrums eine über die Friedrich-Ebert-Straße verlaufende Fußgängerbrücke und blieb stecken. Durch den Anstoß wurden der Aufbau des Fahrzeugs sowie der Kran massiv beschädigt. Ebenso stellten Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei Schäden an der Fußgängerbrücke fest. Nachdem ein hinzugezogener Statiker des Technischen Hilfswerks die Brücke in Augenschein genommen hatte, wurde diese für den Fußgängerverkehr bis auf weiteres gesperrt. Der Fahrzeugverkehr auf der Friedrich-Ebert-Straße konnte nach erfolgter Unfallaufnahme wieder freigegeben werden.

Wie lange die Brücke für erforderlicher Reparaturarbeiten gesperrt bleiben muss, steht derzeit noch nicht fest. Erste Schätzungen zur Schadenshöhe belaufen sich auf etwa 70.000 Euro.

Anzeige
x

Check Also

Infoabend Wohnungseinbruch Mindelheim 2019

Wohnungseinbruch: Großer Informationsabend in Mindelheim

Das „Kuratorium Sicheres Allgäu e.V.“ führt gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West einen Informationsabend zum Thema Wohnungseinbruch am Mittwoch, 16. Oktober 2019, in Mindelheim durch ...

Rettungswagen BRK

Dinkelscherben: Zwei Verletzte bei Kollision mit Traktor

Bei Dinkelscherben kollidierten am 14.10.2019 ein Pkw und ein Traktor, wobei zwei Personen verletzt wurden. Am gestrigen Montag, gegen 15.25 Uhr, fuhr ein 62-jähriger Traktorfahrer ...