Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Betrugsmasche: Täter bieten Smartphone an und verkaufen dann Fliesenstücke
Symbolbild: © bluedesign - Fotolia.com

Betrugsmasche: Täter bieten Smartphone an und verkaufen dann Fliesenstücke

In Augsburg boten Männer wertvolle Smartphones an und tauschten nach dem vereinbarten Kauf die Packungen unbemerkt aus. Vorsicht, Täter traten bereits mehrfach auf.

Am 19.07.2018 sprachen drei unbekannte Männer gegen 18.15 Uhr einen 35-jährigen Mann in der Donauwörther Straße an und boten diesem zwei hochwertige Smartphones zu einem günstigen Kaufpreis an. Nachdem der 35-Jährige die Handys in Augenschein genommen hatte, ging er auf das Kaufangebot ein und hob das geforderte Geld an einem Geldausgabeautomaten ab. Nach erfolgter Geldübergabe händigten die drei Täter zwei Handyverpackungen an den Geschädigten aus und entfernten sich in unbekannte Richtung. Wie sich für den Käufer kurz darauf herausstellte, hatten die Täter vor der Übergabe jedoch unbemerkt die Kartons ausgetauscht und dem Geschädigten anstatt der hochwertigen Smartphones zwei Fliesenstücke übergeben. Die Fliesen entsprachen in Größe und Gewicht annähernd einem echten Smartphone.

Zwei weitere Fälle ereigneten sich am 20.07.2018 gegen 17.10 Uhr sowie am 21.07.2018 gegen 13.30 Uhr.

Am 20.07.2018 betrat ein unbekannter Mann ein Geschäft in der Friedberger Straße und bot anwesenden Mitarbeitern ebenfalls zwei hochwertige Smartphones zum Kauf an. Die beiden Mittäter warteten in diesem Fall auf dem Gehweg vor dem Geschäft. Nachdem ein 31-jähriger Anwesender Kaufinteresse an den Handys zeigte, kam es auch hier zur Übergabe von mehreren hundert Euro Bargeld. Als Gegenleistung erhielt der Geschädigte ebenfalls Fliesenstücke.

Die gleiche Vorgehensweise zeigten die drei Unbekannten am 21.07.2018 in der Augsburger Straße, als sie mehrere hundert Euro von einem 48-jährigen Mann erbeuteten.

Die drei zusammenwirkenden Täter werden wie folgt beschrieben:
Osteuropäisches Erscheinungsbild, sprachen kaum Deutsch (gebrochenes Englisch), alle drei ohne Bart, trugen bei allen drei Taten unterschiedliche Bekleidung

  • Täter 1: Ca. 165 cm, schlanke Statur, dunkle Haare
  • Täter 2: Ca. 175 cm, leichter Bauchansatz, dunkle Haare (Wortführer im Fall Friedberger Straße)
  • Täter 3: Ca. 180 cm, kräftige Figur (ca. 100 kg), dunkle Haare

Die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg führt die weiteren Ermittlungen zu den Betrugsfällen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0821/323-3810 erbeten.

Anzeige