Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Jettingen-Scheppach/A8: Wohnwagen-Gespann verursacht Unfall
Polizeifahrzeug Autobahnpolizei Günzburg
Symbolfoto: Mario Obeser

Jettingen-Scheppach/A8: Wohnwagen-Gespann verursacht Unfall

Der Fahrer eines Wohnwagen-Gespanns verursachte am Donnerstagvormittag, 20.09.2018, einen Unfall auf der Autobahn 8.
Der 68-Jährige war zwischen den Anschlussstellen Zusmarshausen und Burgau in Richtung Stuttgart unterwegs. Er fuhr auf dem mittleren der drei Fahrstreifen und wollte einen vorausfahrenden Sattelzug überholen. Beim Ausscheren auf den linken Fahrstreifen übersah er einen von hinten kommenden Wagen. Dessen Fahrer konnte trotz Vollbremsung ein Auffahren ins Heck des Gespanns nicht mehr verhindern.

Durch den Aufprall brach die Anhängekupplung und der Wohnanhänger schleuderte über alle Fahrstreifen nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Er blieb im Bereich des dortigen Wildschutzzaunes stehen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Ein Auto sowie der Wohnanhänger mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 20.000 Euro an.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Notarzt NEF Rettungsdienst

Gerstetten: Beim Überholen entstand 35.000 Euro Schaden

Eine Leichtverletzte und rund 35.000 Euro Gesamtschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 17.10.2018 bei Gerstetten. Der Fahrer eines BMW war gegen 12.45 Uhr von ...

Windunfall -Urheber-Maren

Wildunfälle haben Hochsaison – Informationen zur Vermeidung

Wie jedes Jahr im Herbst und Winter haben Wildunfälle in der kommenden Zeit Hochsaison. Die Polizei gibt Tipps. Im Jahr 2017 ereigneten sich im Schutzbereich ...