Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Fahrerin lenkt Pkw in Böschung
ausgeschaltetes LED Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Fahrerin lenkt Pkw in Böschung

Unsanft endete am Dienstag, 09.10.2018, im Kurt-Schumacher-Ring das Ausweichmanöver einer Autofahrerin.
Die Frau fuhr dort gegen 14.15 Uhr in einer Kolonne. Als die Fahrzeuge vor ihr bremsten, befürchtete sie aufzufahren. Sie lenkte ihren Mercedes deshalb nach rechts in die Böschung. Sachschaden in Höhe von 5000 Euro war die Folge. Die 32-Jährige blieb unverletzt.

Hinweis der Polizei: Auffahrunfälle passieren tagtäglich auf deutschen Straßen. Ursache sind meist ein zu geringer Sicherheitsabstand und Unaufmerksamkeit. Fehler, die sich vermeiden lassen. Die Polizei rät daher: Halten Sie immer genug Abstand zum Vordermann. Sie werden deshalb nicht später an Ihrem Ziel ankommen. Versuchen Sie, jede Ablenkung im Straßenverkehr zu vermeiden, denn jede Unaufmerksamkeit kann schwere Folgen haben. Weitere Hinweise erhalten sie unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Notarzt NEF Rettungsdienst

Gerstetten: Beim Überholen entstand 35.000 Euro Schaden

Eine Leichtverletzte und rund 35.000 Euro Gesamtschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 17.10.2018 bei Gerstetten. Der Fahrer eines BMW war gegen 12.45 Uhr von ...

Windunfall -Urheber-Maren

Wildunfälle haben Hochsaison – Informationen zur Vermeidung

Wie jedes Jahr im Herbst und Winter haben Wildunfälle in der kommenden Zeit Hochsaison. Die Polizei gibt Tipps. Im Jahr 2017 ereigneten sich im Schutzbereich ...