Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Wolfertschwenden: Bei Schwelbrand in Grundschule niemand verletzt
Feuerwehr Dachaufsetzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Wolfertschwenden: Bei Schwelbrand in Grundschule niemand verletzt

Kurz vor 12.00 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Donau/Iller in Krumbach am 15.10.2018 ein Schwelbrand in der Grundschule in Wolfertschwenden mitgeteilt.
Die rund 80 darin befindlichen Personen, bestehend aus Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern, hatten das Objekt schnell und kontrolliert verlassen. Es wurde niemand verletzt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Wolfertschwenden, Bad Grönenbach und Ottobeuren betraten unter Anwendung von Atemschutz das Gebäude und konnten den Schwelbrand in einer Küche eindämmen. Im Anschluss entlüfteten die Feuerwehrkräfte das Gebäude und konnten den Einsatzort wieder verlassen.

Die Beamten der Polizeiinspektion Memmingen konnten als Brandursache eine Kaffeekanne ermitteln, welche auf einer erhitzten Herdplatte nach derzeitigem Kenntnisstand vergessen wurde.

Anzeige
x

Check Also

Baby weint Säugling

Kreis Dillingen: Neugeborenes in Wiese bei Blindheim gefunden

Am 22.07.2019, gegen 11.50 Uhr, ging über Notruf die Meldung eines Passanten ein, dass in einer Wiese angrenzend an die Gärten der Anwesen in der ...

Zapfsäule Tankstelle

Jettingen-Scheppach: Polizei zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Am Freitag, 19.07.2019, gegen Mittag befand sich eine zivile Fahndungsstreife der Autobahnpolizei Günzburg im Bereich der Rastanlage Burgauer See. Die Beamten der Autobahnpolizei Günzburg beobachteten ...