Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Giengen: Schwerverletzter nach Explosion und anschließendem Brand
Brand Explosion Gartenhütte Giengen 08112018 3
Foto: Straub / KFV-Heidenheim

Giengen: Schwerverletzter nach Explosion und anschließendem Brand

Schwer verletzt wurde ein Mann beim Brand einer Gartenhütte und einer Explosion am heutigen Donnerstag, 08.11.2018, in Giengen.
Wie die Polizei mitteilt, explodierte in einer Gartenhütte in der Johann-Sebastian-Bach-Straße eine Gasflasche. Die Hütte geriet gegen 15.15 Uhr in Brand. Die Feuerwehr löschte den Brand, konnte ein Abbrennen der Hütte aber nicht mehr verhindern.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der 70-Jährige zum Zeitpunkt der Explosion alleine in der Hütte war. Anhaltspunkte auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Wie es zu der Explosion müssen die Beamten noch ermitteln, ebenso die Höhe des Schadens. Noch unklar ist, welche Gegenstände in der Gartenhütte dem Feuer zum Opfer fielen.

Anzeige
x

Check Also

Notarzt NEF Rettungsdienst

Dirlewang: Rennradlerin von 91-Jährigem übersehen und schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am 19.06.2019 bei Dirlewang ereignete, zog sich eine Rennradfahrerin schwere Verletzungen zu. Am Mittwoch, gegen 16.00 Uhr, befuhr ein 91-jähriger ...

Rettungswagen seitlich neutral

Offingen: 80-Jähriger stützt mit E-Bike

Verletzungen zog sich am 19.06.2019 der Fahrer eines E-Bikes bei einem Sturz in Offingen zu. Ein 80-jähriger E-Bike-Fahrer war am Mittwochnachmittag auf dem Radweg entlang ...