Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Tussenhausen: Polizei wegen Wildunfall gerufen – Auto stillgelegt
polizeifahrzeug-blau-seitlich
Symbolfoto: Mario Obeser

Tussenhausen: Polizei wegen Wildunfall gerufen – Auto stillgelegt

Nicht schlecht gestaunt hat ein junger Mann welcher zunächst die Polizeistreife am Abend des 11.11.2018 wegen eines Wildunfalls gerufen hatte.
Der Mann war in seinem Auto einem Reh ausgewichen und kollidierte mit einer Leitplanke. Als die Beamten vor Ort eintrafen stellten sie nicht nur eine erhebliche Beschädigung am Pkw des Unfallverursachers fest. Bei der näheren Überprüfung wurde festgestellt, dass der Mann seit Mitte Oktober ohne gültigen Versicherungsschutz für seinen Pkw im Straßenverkehr unterwegs war. Der Pkw wurde noch an Ort und Stelle durch die Beamten stillgelegt. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Kraftfahrzeug-Pflichtversicherungsgesetz. Des Weiteren dürfte der Mann für den gesamten Sachschaden selbst aufkommen.

Anzeige
x

Check Also

Alkohol Bier

Gersthofen: Fahranfänger fällt auf

Am Samstag, 17.08.2019, gegen 23.00 Uhr, fiel einer uniformierten Streife der Polizeiinspektion Gersthofen ein Fahrzeug auf, welches massiv beschleunigte. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle konnte deutlicher ...

Stop Polizei Anhaltekelle

Neu-Ulm: Bei Alkoholkontrollen zwei Führerscheine sichergestellt

Gleich zwei Pkw-Führer fielen in den frühen Samstagmorgenstunden, am 17.08.2019, unangenehm mit Alkohol am Steuer auf. Im Rahmen allgemeiner Verkehrskontrollen, welche von Beamten der Polizeiinspektion ...