Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Nerenstetten: Lastwagenfahrer erliegt bei Verkehrsunfall seinen Verletzungen
Unfallstelle Verkehrsunfall Notarzt Feuerwehr
Symbolfoto: Mario Obeser

Nerenstetten: Lastwagenfahrer erliegt bei Verkehrsunfall seinen Verletzungen

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen, den 24.11.2018, kam der Fahrer eines Lastwagens ums Leben.
Gegen 02.48 Uhr fuhr der 61 Jahre alte Lkw-Lenker auf der L 1079 von Langenau her kommend in Richtung Nerenstetten. Kurz vor dem Ortsbeginn Nerenstetten fuhr er ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei Mühlhausen zufolge aufgrund nicht den Witterungsbedingungen angepasster Geschwindigkeit in einer scharfen Rechtskurve geradeaus weiter und prallte gegen eine Baumgruppe. Der Mann wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehren Langenau und Nerenstetten mit schwerem Gerät befreit werden.

Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der Lkw musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 10.000 Euro.

Neben Streifen der Polizeireviere Ulm-Mitte und Giengen, sowie der Verkehrspolizei Mühlhausen waren die Feuerwehren aus Langenau und Nerenstetten, der Rettungsdienst und ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle im Einsatz.

Anzeige
x

Check Also

Notarztfahrzeug Blaulichtbalken Feuerwehrfahrzeug

Laichingen: Offenbar Sekundenschlaf sorgt für schweren Verkehrsunfall

Fünf  zum teil schwer Verletzte und rund 45.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles, der sich am heutigen Montag, den 19.08.2019 in Laichingen ereignete. ...

Spreizer der Feuerwehr

Rudelstetten: Bei Unfall eingeklemmte Fahrerin schwer verletzt

Eine 51-jährige Autofahrerin verursachte bei Rudelstetten (Kreis Donau-Ries), am 18.08.2019, alleinbeteiligt einen schweren Verkehrsunfall, bei dem sie eingeklemmt wurde. Um 20.45 Uhr fuhr die Fahrerin ...