Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Das war knapp: Sattelzug durchbricht Bahnschranken
Bahnübergang geschlosseneSchranken
Symbolfoto: © benjaminnolte - Fotolia.com

Das war knapp: Sattelzug durchbricht Bahnschranken

Am Samstagvormittag, 24.11.2018, näherte sich bei Bad Wörishofen ein Sattelzug dem Bahnübergang der Staatsstraße 2518. Die Schranken hatte er nicht gesehen.
Auf Grund eines herannahenden Zuges war der Bahnübergang mittels Schranken gesperrt. Der 42-jährige Lkw-Fahrer übersah offenbar die Sperrung und durchbrach mit seinem Sattelzug den beschrankten Bahnübergang. Der Fahrer hatte Glück im Unglück, da der herannahende Zug nur wenige Sekunden danach die Straße querte. Verletzt wurde bei dem Vorfall keiner.

Durch die abgebrochene Schranke entstand jedoch ein nicht unerheblicher Sachschaden. Gegen den Fahrer wurden nun rechtliche Schritte wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Rettungshubschrauber

Söhnstetten: Aus der Kurve geflogen – zwei schwerverletzte Biker

Zwei schwerverletzte Motorradfahrer, drei beschädigte Motorräder und mehrere tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am heutigen Karfreitag. Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich am19.04.2019 ...

EKG Bildschirm Notfall

Schelklingen: Motorradfahrerin von Pkw überfahren

Eine Autofahrerin übersah am 19.04.2019 in Schelklingen ein vor ihr fahrendes Motorrad. Sie erfasste das Motorrad und überfuhr dieses samt Fahrerin. Der folgenschwere Verkehrsunfall ereignete ...