Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Das war knapp: Sattelzug durchbricht Bahnschranken
Bahnübergang geschlosseneSchranken
Symbolfoto: © benjaminnolte - Fotolia.com

Das war knapp: Sattelzug durchbricht Bahnschranken

Am Samstagvormittag, 24.11.2018, näherte sich bei Bad Wörishofen ein Sattelzug dem Bahnübergang der Staatsstraße 2518. Die Schranken hatte er nicht gesehen.
Auf Grund eines herannahenden Zuges war der Bahnübergang mittels Schranken gesperrt. Der 42-jährige Lkw-Fahrer übersah offenbar die Sperrung und durchbrach mit seinem Sattelzug den beschrankten Bahnübergang. Der Fahrer hatte Glück im Unglück, da der herannahende Zug nur wenige Sekunden danach die Straße querte. Verletzt wurde bei dem Vorfall keiner.

Durch die abgebrochene Schranke entstand jedoch ein nicht unerheblicher Sachschaden. Gegen den Fahrer wurden nun rechtliche Schritte wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kempten: Einbruch in pädagogische Einrichtung – Pkw entwendet und angezündet

In den frühen Morgenstunden des 17.02.2019 brachen bislang unbekannte Täter in eine pädagogische Heimeinrichtung in Kempten ein. Nachdem die Täter eine geringe Summe an Bargeld ...

Zeugen, Unfalllfucht, Zeugensuche, Hinweise, bsaktuell.de, obeser

Burgau: Größeres unbekanntes Fahrzeug fährt Pkw an und davon

Am 16.02.2019 in der Zeit zwischen 10.00 und 17.30 Uhr wurde ein in der Chemnitzer Straße in Burgau geparkter Pkw Opel Zafira beschädigt. Der Pkw ...