Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Mainz: Rettungswagen im Notfalleinsatz durch Taxifahrer blockiert
Rettungswgen ASB Mainz
Foto: ASB Rettungsdienst

Mainz: Rettungswagen im Notfalleinsatz durch Taxifahrer blockiert

Weil er am 25.11.2018 den dringenden Einsatz eines Rettungswagens blockiert hatte, muss ein Mainzer Taxifahrer nun mit einer Strafanzeige wegen Nötigung rechnen.
Am Sonntagnachmittag ist es in der Mainzer Wallstraße zu einem dringenden Einsatz eines Rettungswagens des ASB Mainz gekommen. Eine Person mit akutem Herzinfarkt ist durch die Rettungskräfte und einen Notarzt behandelt und soweit stabilisiert worden, dass er in die Notaufnahme gebracht werden sollte. Bei der Ausfahrt aus dem dortigen Parkhaus muss der Rettungswagen jedoch etwas rangiert werden. Genau in diesem Moment stellt ein Taxifahrer sein Taxi hinter diesem ab und möchte seinen Fahrgast aussteigen lassen. Trotz Aufforderung der Rettungskräfte des ASB und Hinweis auf den Notfalleinsatz, lässt er sich aber davon nicht abhalten. Nachdem er seinen gehbehinderten Fahrgast ohne große Eile abkassiert, dessen Rollator aus dem Kofferraum entladen und diesen fahrbereit gemacht hatte, fährt er wieder fort. Während der gesamten, rund 5 bis 8 minütigen Aktion, so die Polizei, soll der Fahrer des Taxis ignorant gelächelt haben.

Die medizinische Notfallbetreuung des Patienten war während dieser Zeit sichergestellt. Jedoch ist hier kostbare Zeit verstrichen, bis der Patient im Krankenhaus vollumfänglich behandelt werden konnte. Das Fahrzeug-Kennzeichen des Taxis ist der Mainzer Polizei bekannt. Bei dem Fahrer soll es sich um einen ca. 40 bis 45 jährigen Mann mit asiatischem Aussehen gehandelt haben. Eine Nötigung kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder einer Geldstrafe bestraft werden. Ob sich der Taxifahrer auch wegen “Unterlassenen Hilfeleistung” oder einer “Schweren Körperverletzung durch Unterlassen” strafbar gemacht haben könnte, werden die nun folgenden Ermittlungen zeigen.

Anzeige
x

Check Also

Reh nach einem Wildunfall

Wieder erhöhte Unfallgefahr durch Wildtiere – Polizei gibt Verhaltenstipps

Derzeit werden in unserer Nachrichtenregion wieder vermehrt Wildunfälle gemeldet. Die Polizei Schwabmünchen gibt Tipp, um Unfälle zu möglichst vermeiden und was zu tun ist, wenns ...

Polizeifahrzeug seitlich

Bissingen: Überholt bei Gegenverkehr – eine Verletzte und hoher Sachschaden

Leicht verletzt wurde bei einem Verkehrsunfall am gestrigen Montag, den 22.07.2019, bei Bissingen eine 30-jährige Autofahrerin. Gegen 15.15 Uhr war der 21-jährige Fahrer eines Fords ...