Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Laichingen: Bei Kaminbrand kleinere Cannabisplantage entdeckt
Kamin in Brand geraten
Symbolfoto: Mario Obeser

Laichingen: Bei Kaminbrand kleinere Cannabisplantage entdeckt

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am Samstag, 08.12.2018, gegen 20.47 Uhr zu einem Kaminbrand in Laichingen gerufen. Dies hat nun weitere Folgen für einen der Bewohner.
Während die Feuerwehr sich um den Brand kümmerte, interessierten sich die angerückten Polizeibeamten für die Ursache. Bei den Ermittlungen wurde festgestellt, dass Glanzruß zu einer Flammenentwicklung führte. Doch hierbei entdeckten die Beamten auch eine kleinere Cannabisplantage auf dem Dachboden. Ein 26 Jahre alter Bewohner des Hauses steht nun in dringendem Tatverdacht, Besitzer und Anbauer der Cannabispflanzen zu sein.

Neben der Feuerwehr und dem Rettungsdienst waren Beamte der Polizei Ehingen und der Polizeihundeführerstaffel im Einsatz. Durch die Flammenentwicklung im Kamin kam es zu keinem Sachschaden.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Türe mit Schraubendreher aufhebeln

Nersingen: Unbekannter bricht in Bauernhaus ein

Im Zeitraum von Freitag auf Samstag drangen unbekannte Täter in ein Bauernhaus im Stadtteil Leibi auf bislang unbekannte Weise ein. Durch den Eigentümer konnte nur ...

Polizeiauto in der Nacht

Autofahrer betrunken und unter Drogeneinfluss

Nach Verkehrskontrollen der Polizei in Neu-Ulm war für zwei Fahrzeugführer am 19.01.2019 die Fahrt erst einmal zu Ende. Am Abend des 19.01.2019 wurde ein 26-jähriger ...