Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Dillingen: Übersehenes Rotlicht fordert drei Leichtverletzte
Ampel Grünpfeil
Symbolfoto: © B. Wylezich - Fotolia.com

Dillingen: Übersehenes Rotlicht fordert drei Leichtverletzte

Am 22.12.2018 kam es in Dillingen an der Kreuzung Prälat-Hummel-Straße/Große Allee gegen 18.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall.
Zum Unfall kam es, als ein 58-jähriger Toyota-Fahrer bei Rotlicht auf die Große Allee einfahren wollte. Dabei prallte er mit einem querenden Skoda zusammen, der von Dillingen in Richtung Höchstädt unterwegs war. Durch den Aufprall erlitten der 51-jährige Fahrer des Skodas, sowie die Beifahrerin und eine weitere Mitfahrerin des Unfallverursachers leichte Verletzungen, die im Krankenhaus Dillingen behandelt werden mussten.

Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Sachschaden von etwa 9000 Euro.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizei Blaulicht Blaulichtbalken

Bad Wörishofen: Schneeball aus dem dritten Stock an Kopf geworfen

Was sich nach einem Jungenstreich anhört, war ein erwachsener Mann, der am 15.01.2019 einer Frau einen Schneeball an den Kopf warf. Vom zweiten Stock eines ...

Blaulicht Polizei

Krumbach: Lkw fuhr Schranke am Bahnübergang ab

Eine Streife der Polizeiinspektion Krumbach stoppe am 15.01.2019 einen Lkw-Fahrer, der kurz zur in Krumbach eine Schranke abgefahren hatte. Gestern, gegen 12.20 Uhr, war ein ...