Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Biberach: Bremsen heiß gelaufen – fatales Feuer verhindert
Feuerwehr Blaulichtbalken
Symbolfoto: Mario Obeser

Biberach: Bremsen heiß gelaufen – fatales Feuer verhindert

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines mit Holz beladenen Sattelzuges am Freitagnachmittag, 04.01.2019, in Biberach.
Durch einen technischen Defekt erhitzte sich eine Bremse des Sattelzuges derart, dass das mit Holz beladene Schwerlastfahrzeug Feuer fing. Sowohl der 60-jährige Lkw-Fahrer, als auch andere aufmerksame Verkehrsteilnehmer reagierten jedoch souverän. Unter Einsatz mehrerer Handfeuerlöscher gelang es, das Feuer so unter Kontrolle zu halten, dass Schlimmeres verhindert wurde. Die alarmierte Feuerwehr Biberach kühlte im Anschluss die heiß gelaufene Bremse vollends herunter. Der Sachschaden blieb hierdurch gering.

Während der Einsatzmaßnahmen kam es auf der Memminger Straße zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen. Der Sattelzug war nicht mehr fahrbereit und musste durch eine Fachfirma abgeschleppt werden.

Anzeige
x

Check Also

Faust Tisch

Illertissen: Mann wird in Agentur für Arbeit aggressiv

Am Montagvormittag, 16.09.2019, wurde eine Streife der Polizei Illertissen zum örtlichen Amtsgebäude der Bundesagentur für Arbeit gerufen. Dort war ein 21-jähriger Mann gegenüber einer Sachbearbeiterin ...

Kelle Kontrolle

Neu-Ulm: Betrunken und mit bestehendem Haftbefehl in Polizeikontrolle

Im Innenstadtbereich stoppte Montagabend, 16.09.2019, gegen 20.40 Uhr, eine Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm einen Pkw zu einer Kontrolle. Im Lauf der Überprüfung konnte bei dem ...