Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Munderkingen: Zu schnell bei Schneeglätte führt zu Unfall
Polizeifahrzeug blau BW 1
Symbolfoto: Mario Obeser

Munderkingen: Zu schnell bei Schneeglätte führt zu Unfall

In Munderkingen stießen am Samstag, 05.01.2019, zwei Fahrzeuge zusammen. Eine Frau wurde hierbei leicht verletzt.
Eine 73-Jährige hielt mit ihrem Wagen an einer Kreuzung in der Donaustraße. Ihr kam gegen 11.00 Uhr der Opel eines 18-Jährigen entgegen. Dieser war auf Schnee in der Bahnhofstraße unterwegs. Beim Abbiegen geriet er ins Schleudern und krachte in den Mercedes der Seniorin. Die schilderte den Sachverhalt später der Polizei, die nun ermittelt. Die Frau wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand rund 5.000 Euro Schaden.

Unfallfrei durch den Winter – Die Polizei gibt Tipps für winterliche Straßenverhältnisse: Bei Schnee und Eis gilt vor allem: Runter vom Gas! Nur wer langsam fährt, kann noch rechtzeitig reagieren. Wer beschleunigt, sollte dies moderat und auf gerader Strecke tun. Vermeiden Sie unnötige Fahrstreifenwechsel und nutzen sie die “Motorbremse”. Vermeiden Sie auch ruckartige Lenk- und abrupte Bremsmanöver. Besondere Aufmerksamkeit ist auf Brücken, in Senken und schattigen Bereichen, wie beispielsweise Waldgebieten geboten. Dort können sich Eis und Raureif länger halten oder früher entstehen.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Front

Jettingen-Scheppach: Links abbiegendes Fahrzeug stößt mit Pkw zusammen

Zu einem Unfall beim Linksabbiegen kam es am Mittwoch, 18.09.2019, gegen 07.30 Uhr in der Messerschmittstraße in Scheppach. Ein Servicefahrzeug des Autobahnbetreibers fuhr mit langsamer ...

Festnahme

Höchstädt: Sohn randaliert im Drogenrausch

Weil er im Drogen- und Alkoholrausch in seinem Elternhaus randalierte wurde am 19.09.2019 gegen 19.30 Uhr die Polizei nach Höchstädt, in den östlichen Stadtteil gerufen. ...