Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Fünf Fahrzeuge in Auffahrunfall verwickelt
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Fünf Fahrzeuge in Auffahrunfall verwickelt

Am frühen Freitagnachmittag, den 18.01.2019, kam es im Bereich der Kammer-Krummen-Straße in Neu-Ulm zu einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Pkws.
Das erste Fahrzeug der Kolonne musste kurz vor dem Kreisverkehr Augsburger Straße / Leipheimer Straße verkehrsbedingt warten. Ein dahinter fahrender Pkw hielt ebenfalls verkehrsbedingt. Die Fahrerin des dritten Pkws bemerkte den vor ihr haltenden Verkehr nicht mehr rechtzeitig und fuhr hinten auf. Ein weiterer vierter Pkw konnte wiederum rechtzeitig bremsen. Die Fahrerin eines fünften Pkws schob schließlich alle vier vor ihr stehenden Fahrzeuge jeweils aufeinander auf.

Durch den Unfall wurde eine Fahrerin leicht verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 6500 Euro.

Gegen die auffahrenden Fahrzeugführer wird nun wegen Fahrlässiger Körperverletzung und weiteren Verkehrsverstößen ermittelt. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass viele Unfälle durch eine vorausschauende Fahrweise mit ausreichend Sicherheitsabstand (Faustwert bei optimalen Bedingungen: halber Tacho in Metern) verhindert werden können.

Anzeige