Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Autobahn 8: Viele bei Gruibingen viel zu schnell
Blitzer Geschwindigkeitsmessung
Symbolfoto: Sven Grundmann - Fotolia

Autobahn 8: Viele bei Gruibingen viel zu schnell

414 Fahrerinnen und Fahrer müssen nach einer Geschwindigkeitsmessung mit Anzeigen rechnen. Sie waren am Sonntag bei Gruibingen auf der Autobahn 8 zu schnell unterwegs.
Zwischen 12.50 Uhr und 18.50 Uhr führte die Polizei in Fahrtrichtung München Geschwindigkeitsmessungen durch. Auf Höhe Gruibingen beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 100 km/h. Über 21 km/h zu schnell fuhren 373 Personen. Sie müssen mit einem Bußgeld von mindestens 70 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Ein Fahrverbot und ein Bußgeld von mindestens 160 Euro erwartet 41 Fahrer. Sie waren mindestens 41 km/h schneller als erlaubt. Das schnellste Fahrzeug war mit 168 Sachen unterwegs. Hier beträgt das Bußgeld mindestens 440 Euro mit zwei Punkten. Das Fahrverbot dauert im Regelfall zwei Monate.

Zu schnelles Fahren ist eine der Hauptursachen schwerer Unfälle. Das Ergebnis zeigt, dass Kontrollen notwendig sind. Die Polizei wird sie verstärkt fortsetzen.

Anzeige
x

Check Also

Telefon

Neu-Ulm: Rentnerin verliert 10.000 Euro durch Bekanntentrick

Am 21.10.2019 erhielt eine Rentnerin in Neu-Ulm einen Anruf einer angeblichen Freundin, die dringend Geld für den Kauf einer Immobilie benötigen würde. Eine Betrügerin wie ...

berkheim_entlaufener_damhirsch

Berkheim/Kirchdorf: Damhirsch auf der Autobahn

Gegen 12.00 Uhr, am 22.10.2019, wurde der Polizeieinsatzzentrale in Kempten ein Reh auf der Autobahn 7 bei der Anschlussstelle Berkheim gemeldet. Die eingesetzte Streife der ...