Home » Blaulicht-News » Landkreis Donau-Ries » News Raum Donauwörth » Straßenmeister erschrocken: Schnur löst Selbstschussapparat aus
Blaulicht Polizei Einsatz
Symbolfoto: m.mphoto - Fotolia

Straßenmeister erschrocken: Schnur löst Selbstschussapparat aus

Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei kontrollierte bei Mertingen (Kreis Donau-Ries) das Buschwerk im Bereich der B 2 und der Staatsstraße 2027. Plötzlich tat es einen lauten Knall in unmittelbarer Nähe des Mannes.
Bei der Nachschau merkte er, dass er in eine Nylonschnur gelaufen war, die wiederum mit einem Selbstschussapparat verbunden war.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten fest, dass innerhalb des Gebüsches eine rund 12 Meter lange Nylonschnur horizontal gespannt war, welche wiederum mit dem Auslöser eines sogenannten Selbstschussapparates verbunden war.

Diese Apparate sind frei verkäuflich, dürfen allerdings nur vom Grundstückinhaber auf dem eigenen Grundstück angebracht und betrieben werden. Derartige Geräte finden meist in Obst- oder Gemüsebetrieben Anwendung. Sie werden mit speziellen Knallpatronen bestückt.

Im vorliegenden Fall liegt auf jeden Fall eine Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz vor.

Die Ermittlungen dauern noch an, ein möglicher Verdächtiger ist bereits ausgemacht.

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...