Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Wer entsorgte Altölfässer? – Angestellter mit Messer angegangen
Altölfässer Schwaighofen entsorgt
Die Polizei sucht Hinweise zu diesen Fässern, in denen Altöl entsorgt wurde. Woher stammen diese und wer entsorgte diese in Neu-Ulm? Foto: Polizei

Neu-Ulm: Wer entsorgte Altölfässer? – Angestellter mit Messer angegangen

Zeugen sucht die Polizei Neu-Ulm zu den zwei Männern, welche am 11.02.2019 unberechtigt Altölfässer auf dem Gelände eines Reifenhandel in Schwaighofen entsorgen wollten.
Ein Betriebsangehöriger traf gestern auf zwei Männer, welche unerlaubt Altölfässer entsorgen wollten. Während des Streitgesprächs verletzte einer der Unbekannten den Angestellten mit einem Messer leicht. Die Polizei bittet um Hinweise.

Gegen 06.30 Uhr überraschte der Mitarbeiter eines Reifenhandels in der Otto-Renner-Straße in Schwaighofen zwei Männer, die offensichtlich gerade im Begriff waren unberechtigt Altölfässer auf dem Betriebsgelände zu entsorgen. Nachdem der Angestellte die beiden auf ihr Verhalten ansprach, entwickelte sich zunächst ein Streitgespräch. Dabei zog einer von ihnen ein Taschenmesser und führte damit eine Schnittbewegung in Richtung des Werkstattangehörigen aus. Hierdurch erlitt der 26-Jährige eine oberflächliche Verletzung im Brustbereich; eine ärztliche Versorgung der Wunde war nicht erforderlich.

Weißer Sprinter mit ausländischer Zulassung
Die Unbekannten flüchteten daraufhin mit ihrem Fahrzeug, einem weißen Kleintransporter „Mercedes Sprinter“ mit Hochdachaufbau und vermutlich mit polnischer oder bulgarischer Zulassung.

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm sucht Zeugen zu der Tat. Insbesondere sind folgende Fragen von Interesse:

  • Wem fiel der beschriebene Mercedes-Sprinter gestern früh in der Otto-Renner-Straße auf?
  • Wem fielen dort gestern früh verdächtige Personen auf?
  • Wer kann Hinweise zur Herkunft der Altölfässer machen (siehe Bild)?

Mitteilungen werden unter der Mail pp-sws.neu-ulm.pi[at]polizei.bayern.de oder der Telefonnummer 0731/8013-0 entgegen genommen.

Bereits Anfang Januar acht Fässer aufgefunden
Möglicherweise steht die Tat im Zusammenhang mit einer ähnlichen Ablagerung von Altölfässern, die sich bereits zu Beginn des Jahres auf demselben Firmengelände ereignet hatte. Von 03.01. auf den 04.01.2019 wurde von einem Unbekannten auf einem Firmengelände in der Otto-Renner-Straße insgesamt acht Altölfässer abgestellt.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Rettungswagen Sanitäter

Geislingen: Motorradfahrer stirbt nach misslungenem Überholmanöver

Tödliche Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer am 21.04.2019 bei einem Verkehrsunfall zwischen Türkheim und Geislingen. Gegen 14.10 Uhr war der 51-Jährige mit seiner BMW auf der ...

Rettungsdienst Koffer Rettungswagen

Memmingen: Ein schnelles Foto wurde 20-Jährigem zum Verhängnis

Ein 20-jähriger wurde heute, am 21.04.2019, gegen 18.30 Uhr von einem Pkw überrollt und unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Der junge Mann war mit Freunden im ...