Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Ein Autofahrer doppelt so viel als erlaubt unterwegs
Blitzer Geschwindigkeitsmessung
Symbolfoto: Sven Grundmann - Fotolia

Neu-Ulm: Ein Autofahrer doppelt so viel als erlaubt unterwegs

Am 12.02.2019 fand in den späten Nachmittagsstunden eine etwa vierstündige Geschwindigkeitsmessung auf der B 10, im Baustellenbereich in Höhe Burlafingen, statt.
Diese wurde in Fahrtrichtung Neu-Ulm durchgeführt, wobei einige Fahrer teils erheblich zu schnell unterwegs waren.

Die Bilanz weist über 65 Verkehrsteilnehmer aus, die mit einem Verwarnungsgeld bedacht wurden. 80 Weitere müssen sich auf ein Bußgeld und Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg einstellen. Davon wiederum raste ein Pkw-Fahrer mit 100 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h im Bereich der Fußgängerampel. Neben einer stattlichen Geldbuße in Höhe von 160 Euro muss dieser darüber hinaus mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug und Rettungswagen

Langenau: Abbiegender BMW rammt Smart – eine Verletzte

In Langenau sind am Dienstag, 20.08.2019, zwei Autos zusammengestoßen, wobei Sachschaden entstanden ist und eine Autofahrerin verletzt wurde. Kurz vor 16.00 Uhr fuhr ein Mann ...

ausgeschaltetes LED Blaulicht

Gundelfingen: Randalierer beschädigen Blumenkübel

Am 22.08.2019 gegen 00.40 Uhr wurden Anwohner der Lauinger Straße/Untere Vorstadt durch Lärm aus dem Schlaf geschreckt. Bislang Unbekannte hatten einen großen Blumenkübel auf die ...