Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingerberg: Reiseverkehrs zum Flughafen Memmingen kontrolliert
Symbolfoto: benjaminnolte - Fotolia

Memmingerberg: Reiseverkehrs zum Flughafen Memmingen kontrolliert

Am 16.02.2019 kontrollierte die Grenzpolizei Pfronten in Memmingerberg den Reiseverkehr zum dortigen Flughafen. In vier Fällen ermittelt nun die Polizei.

Gegen einen irakischen Pkw-Beifahrer lag ein Haftbefehl wegen Urkundenfälschung vor. Die Beamten kassierten die Geldstrafe in Höhe von 2.400 Euro und setzten den Mann wieder auf freien Fuß.

Ein 25 Jahre alter georgischer Pkw-Fahrer erhält eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis: Er wohnt seit 2016 in Deutschland und hatte seinen georgischen Führerschein nicht umschreiben lassen. Weil der Fahrzeughalter ihn hatte fahren lassen, wird gegen den Halter wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Eine georgische Hausfrau legitimierte sich mit einer für sie und ihre drei Kinder ausgestellten Duldung, die nur bis Ende Januar 2019 gültig war. In diesem Fall besteht der Verdacht des illegalen Aufenthalts.

Ein 50-jähriger Georgier war mit einem Pkw unterwegs, der nach dem Kraftfahrsteuergesetz zur Entstempelung in der Fahndungsdatei notiert war. Aus Österreich waren zwei Georgier angereist, um Landsleute vom Flughafen abzuholen. Die österreichischen Asylkarten der beiden Männer berechtigten sie nicht zur Einreise nach Deutschland, was Strafanzeigen wegen illegaler Einreise zur Folge hatte.

Anzeige