Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kreis Ostallgäu: Mottfeuer geriet außer Kontrolle
Fahrzeug der Feuerwehr
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Ostallgäu: Mottfeuer geriet außer Kontrolle

Donnerstagnachmittag, am 28.02.2019, geriet in einem Waldstück zwischen Jengen-Beckstetten und Rieden ein Mottfeuer außer Kontrolle.
Ein Spaziergänger hatte den Brand festgestellt und die Rettungsleitstelle verständigt. Der 42-jährige Verantwortliche der angemeldeten Verbrennung (Verbrennung pflanzlicher Abfälle) war nicht mehr vor Ort. Offensichtlich wurde das Feuer aufgrund des starken Windes neu entfacht. Es breitete sich auf einer Fläche von etwa 200 Quadratmetern aus und beschädigte eine Schonung.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Pforzen und Rieden konnten den Brand in kurzer Zeit löschen. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Den Verursacher erwartet ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Brandstiftung.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Mödingen: Verkehrsunfall mit Sachschaden beim Abbiegen

Am Freitag, 18.10.2019, gegen 13.35 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem VW aus dem Wiesweg in Mödingen und wollte an der Einmündung zur Ziegelstraße in ...