Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A96 » 4.000 Euro Strafe: Lkw-Fahrer manipuliert Lenkaufzeichnungen
Polizeikontrolle Lenkzeit
Symbolfoto: © benjaminnolte - Fotolia.com

4.000 Euro Strafe: Lkw-Fahrer manipuliert Lenkaufzeichnungen

Bei einer Kontrolle eines bosnischen Lkws, auf der Autobahn 96 bei Holzgünz, fielen Unregelmäßigkeiten bei den Kilometerangaben auf.
Bei näherem Nachsehen stellten die Beamten eine verbaute technische Manipulation fest, welche während der Fahrt „Ruhezeit“ aufschrieb. Nachweislich war der 42-jährige, bosnische Fahrer so mehr als 500 Kilometer gefahren. Zur Sicherung der zu erwartenden Geldstrafe musste er 4.000 Euro Sicherheitsleistung bezahlen. Zudem wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Lkw einem Gutachter zum Ausbau der Manipulation zugeführt.

Anzeige
x

Check Also

Lindau: Nach Schlägerei auf Jahrmarkt ermittelt die Kripo

Am Sonntag, 10.11.2019, gegen 20.00 Uhr, kam es auf dem Lindauer Jahrmarkt im Bereich des Riesenrades zu einer Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen. Die Ermittlungen ...

Königsbrunn: Mann will in Bäckerei Geld rauben – Zeugen gesucht

Am Dienstagabend, 12.11.2019, betrat eine unbekannte Person gegen 17.10 Uhr eine Bäckereifiliale am Eichenplatz in Königsbrunn mit der Absicht, diese auszurauben. Der Mann wartete kurze ...