Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A96 » 4.000 Euro Strafe: Lkw-Fahrer manipuliert Lenkaufzeichnungen
Polizeikontrolle Lenkzeit
Symbolfoto: © benjaminnolte - Fotolia.com

4.000 Euro Strafe: Lkw-Fahrer manipuliert Lenkaufzeichnungen

Bei einer Kontrolle eines bosnischen Lkws, auf der Autobahn 96 bei Holzgünz, fielen Unregelmäßigkeiten bei den Kilometerangaben auf.
Bei näherem Nachsehen stellten die Beamten eine verbaute technische Manipulation fest, welche während der Fahrt „Ruhezeit“ aufschrieb. Nachweislich war der 42-jährige, bosnische Fahrer so mehr als 500 Kilometer gefahren. Zur Sicherung der zu erwartenden Geldstrafe musste er 4.000 Euro Sicherheitsleistung bezahlen. Zudem wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Lkw einem Gutachter zum Ausbau der Manipulation zugeführt.

Anzeige
x

Check Also

Flasche mit Kronkorken vpoth – Fotolia

Günzburg: Polizei musste sich um betrunkenen Legoland-Besucher kümmern

Am Nachmittag des 20.07.2019 verständigten Mitarbeiter des LEGOLAND-Freizeitparks die Polizei, dass sich dort ein pöbelnder, offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehender, Gast aufhielt. Dieser musste des Parks ...

Feuerwehr im Einsatz

Wiblingen: Stroh in landwirtschaftliche Halle in Flammen

Gegen 03.15 Uhr, am 22.07.2019, bemerkte ein Zeuge ein Feuer in einer landwirtschaftlichen Halle in der Unterkirchberger Straße in Wiblingen und alarmierte die Feuerwehr. Nach ...