Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A96 » 4.000 Euro Strafe: Lkw-Fahrer manipuliert Lenkaufzeichnungen
Polizeikontrolle Lenkzeit
Symbolfoto: © benjaminnolte - Fotolia.com

4.000 Euro Strafe: Lkw-Fahrer manipuliert Lenkaufzeichnungen

Bei einer Kontrolle eines bosnischen Lkws, auf der Autobahn 96 bei Holzgünz, fielen Unregelmäßigkeiten bei den Kilometerangaben auf.
Bei näherem Nachsehen stellten die Beamten eine verbaute technische Manipulation fest, welche während der Fahrt „Ruhezeit“ aufschrieb. Nachweislich war der 42-jährige, bosnische Fahrer so mehr als 500 Kilometer gefahren. Zur Sicherung der zu erwartenden Geldstrafe musste er 4.000 Euro Sicherheitsleistung bezahlen. Zudem wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Lkw einem Gutachter zum Ausbau der Manipulation zugeführt.

Anzeige
x

Check Also

Unfallflucht, Bsaktuell, Nachrichten, Schwaben Aktuell, Zeugen Unfallflucht gesucht

Günzburg: An Tankstelle geparkten Pkw angefahren – Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeugführer hatte am 19.05.2019 einen an einer Tankstelle geparkten Pkw angefahren und ist danach geflüchtet. Der Polizei wurde jetzt angezeigt, dass ein Pkw, ...

Zeugen, Unfalllfucht, Zeugensuche, Hinweise, bsaktuell.de, obeser

Lechhausen: 11-jähriger Fahrradfahrer angefahren – Pkw flüchtig

Die bisher unbekannte Fahrerin eines weißen SUV hatte am 20.05.2019 einen jungen Radfahrer übersehen, diesen touchiert und ist ohne anzuhalten weitergefahren. Gegen 07.45 Uhr befuhr ...