Home » Blaulicht-News » News Überregional » Schwangau/B17: Wildunfall fordert rund 20.000 Euro Schaden
Warnschild vor Wildwechsel
Foto: dts Nachrichtenagentur

Schwangau/B17: Wildunfall fordert rund 20.000 Euro Schaden

Am vergangenen Donnerstagabend, 07.03.2019, kam es auf der B17 zwischen Schwangau und Buching zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und mindestens einem Reh.
Laut Angaben des Fahrzeugführers überquerten mehrere Tiere die Straße. Der Pkw wurde beim Zusammenstoß so stark beschädigt, dass wohl ein Totalschaden vorliegt, wie die Polizeiinspektion Füssen mitteilt. Nur einen kurzen Moment darauf kollidierte eine weitere Verkehrsteilnehmerin mit dem auf der Straße liegendem Tier. Bei ihr entstand ein kleiner Sachschaden am Auto. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...