Home » Blaulicht-News » News Überregional » Schwangau/B17: Wildunfall fordert rund 20.000 Euro Schaden
Warnschild vor Wildwechsel
Foto: dts Nachrichtenagentur

Schwangau/B17: Wildunfall fordert rund 20.000 Euro Schaden

Am vergangenen Donnerstagabend, 07.03.2019, kam es auf der B17 zwischen Schwangau und Buching zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und mindestens einem Reh.
Laut Angaben des Fahrzeugführers überquerten mehrere Tiere die Straße. Der Pkw wurde beim Zusammenstoß so stark beschädigt, dass wohl ein Totalschaden vorliegt, wie die Polizeiinspektion Füssen mitteilt. Nur einen kurzen Moment darauf kollidierte eine weitere Verkehrsteilnehmerin mit dem auf der Straße liegendem Tier. Bei ihr entstand ein kleiner Sachschaden am Auto. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht Notarzt Rettungsdienst

Marktoberdorf: Biker prallt Pkw ins Heck

Am Freitagabend, den 16.08.2019, kam es auf der OAL 5 zwischen Bertoldshofen und Altdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 54-jährige Pkw-Fahrerin musste auf gerader Strecke ...

Autoschlüssel

Donauwörth: 20-Jähriger will sich Postauto schnappen

Zunächst versuchte ein 20-Jähriger in Donauwörth, am 17.08.2019, mit einem Postfahrzeug wegzufahren, jetzt wird der in einem Krankenhaus behandelt. Am gestrigen Samstagmorgen gegen 09.30 Uhr, ...