Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Laichingen: Zwei Brände gelegt – mutmaßlicher Brandstifter festgenommen
Symbolfoto: BillionPhotos.com - Fotolia

Laichingen: Zwei Brände gelegt – mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Einen 23-Jährigen hat die Polizei am 28.03.2019 in Laichingen nach zwei Brandlegungen festgenommen.
Wie die Behörden mitteilen, soll der Mann vorletzte Woche zweimal eine Garage angezündet haben. Hierzu soll er auch Brandbeschleuniger benutzt haben. In beiden Fällen bemerkten Autofahrer die Brände. Sie setzten einen Notruf ab, weshalb Schlimmeres verhindert wurde und die Schäden gering blieben. Die beziffert die Polizei auf etwa 200 und 500 Euro.

Intensive Ermittlungen führten zu einem Tatverdacht gegen einen 23-Jährigen aus Laichingen. Vergangene Woche beantragte die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl. Der wurde durch das Amtsgericht Ulm erlassen und am Donnerstag vollzogen. Seither sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Er ist geständig. Das Motiv liegt möglicherweise im persönlichen Bereich. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Anzeige
x

Check Also

Kreis Donau-Ries: Nach sexueller Belästigung einer Postbotin – Täter ermittelt

Aufgrund der Berichterstattung zur sexuellen Belästigung einer Briefträgerin in einer Gemeinde im Kreis Donau-Ries, am Vormittag des 09.11.2019, gab es einen eindeutigen Zeugenhinweis. Die Briefträgerin ...

Warnung vor Betrug

Leipheim: Betrug bei Anzeigenschaltung in Werbeflyern

Am Vormitttag des 13.11.2019 ereignete sich gleich zweimal in Leipheim ein versuchter Betrug. Hierbei wurde den Geschädigten angeboten, eine Anzeige in einem Werbeflyer für 220 ...