Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Laichingen: Zwei Brände gelegt – mutmaßlicher Brandstifter festgenommen
Handschellen
Symbolfoto: BillionPhotos.com - Fotolia

Laichingen: Zwei Brände gelegt – mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Einen 23-Jährigen hat die Polizei am 28.03.2019 in Laichingen nach zwei Brandlegungen festgenommen.
Wie die Behörden mitteilen, soll der Mann vorletzte Woche zweimal eine Garage angezündet haben. Hierzu soll er auch Brandbeschleuniger benutzt haben. In beiden Fällen bemerkten Autofahrer die Brände. Sie setzten einen Notruf ab, weshalb Schlimmeres verhindert wurde und die Schäden gering blieben. Die beziffert die Polizei auf etwa 200 und 500 Euro.

Intensive Ermittlungen führten zu einem Tatverdacht gegen einen 23-Jährigen aus Laichingen. Vergangene Woche beantragte die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl. Der wurde durch das Amtsgericht Ulm erlassen und am Donnerstag vollzogen. Seither sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Er ist geständig. Das Motiv liegt möglicherweise im persönlichen Bereich. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug blau Nacht

Spickel-Herrenbach: Unbekannter wirft Ape um

Im Zeitraum vom 14.09.2019, 17.30 Uhr auf den 15.09.2019, 02.00 Uhr wurde eine in der Carron-du-Val-Straße abgestellte rote Ape Piaggio von einer bislang unbekannten Person ...

Unfallflucht Zeugen gesucht

Augsburg: Polizei sucht zu Unfallflucht Hinweise

Die Polizeiinspektion Augsburg Mitte sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am 14.09.2019 in Augsburg ereignete. Am Samstag, gegen 13.50 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Fahrradfahrer ...