Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Oberhausen: 12-Jähriger auf nächtlicher Sprittour mit dem Familienauto
Symbolfoto: pololia - Fotolia

Oberhausen: 12-Jähriger auf nächtlicher Sprittour mit dem Familienauto

Einen teuren Ausflug unternahm am 04.04.2019 ein 12-jähriger Schüler, der sich – offenbar als seine Eltern schon zu Bett gegangen waren – den Fahrzeugschlüssel schnappte.
Er unternahm eine kleine Spritztour mit dem Familien-Mercedes durch Oberhausen. Diese endete kurz vor 23.00 Uhr jedoch abrupt, als er in der Zenettistraße gegen einen geparkten Volvo fuhr und hierbei einen Fremdschaden von rund 2.500 Euro (Eigenschaden ebenfalls rund 2.500 Euro) verursachte.

Nach dem Zusammenstoß stieg der Junge aus und bat einen dort anwesenden Zeugen, der den Unfall beobachtet hatte, nicht die Polizei zu verständigen. Als der 12-Jährige jedoch mitbekam, dass der Zeuge stattdessen den Notruf wählte, stieg er wieder ins Auto und fuhr davon.

Anhand der Aussage des Mitteilers, der den Fahrer als sehr jung beschrieb, wurde die Wohnanschrift des Halters aufgesucht. Dort öffnete der 12-Jährige den Beamten die Wohnungstüre, nachdem seine Eltern schliefen und von dem Vorfall, mit dem sie nun konfrontiert wurden, offenbar nichts mitbekommen hatten. Im Beisein seiner Eltern räumte der strafunmündige Junge die Fahrereigenschaft auch gleich ein und gab an, er habe nur eine kleine Runde drehen wollen. Wie sich im Nachgang dann noch herausstelle, war der Bub kurz vor dem Unfall mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit an einer Polizeistreife in der Hirblinger Straße vorbei gefahren, die dort gerade wegen einer anderweitigen Anzeigenaufnahme gebunden war.

Unabhängig von einer Unterrichtung des Jugendamtes über den Vorfall, wird nun auch geprüft, inwieweit sich der Vater als Fahrzeughalter, abgesehen von der Schadensregulierung, möglicherweise auch strafrechtlich mitverantworten muss. Dies ist ein üblicher Vorgang bei Fällen dieser Art.

Anzeige
x

Check Also

Kreis Donau-Ries: Nach sexueller Belästigung einer Postbotin – Täter ermittelt

Aufgrund der Berichterstattung zur sexuellen Belästigung einer Briefträgerin in einer Gemeinde im Kreis Donau-Ries, am Vormittag des 09.11.2019, gab es einen eindeutigen Zeugenhinweis. Die Briefträgerin ...

Warnung vor Betrug

Leipheim: Betrug bei Anzeigenschaltung in Werbeflyern

Am Vormitttag des 13.11.2019 ereignete sich gleich zweimal in Leipheim ein versuchter Betrug. Hierbei wurde den Geschädigten angeboten, eine Anzeige in einem Werbeflyer für 220 ...