Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Merklingen: Fehler beim Abbiegen führt zu Verkehrsunfall
Polizeifahrzeug Blau BW
Symbolfoto: Mario Obeser

Merklingen: Fehler beim Abbiegen führt zu Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte und rund 15.000 Euro Sachschaden waren die Folge eines Unfalls, am 09.04.2019, in Merklingen.
Gegen 16.30 Uhr war ein Sprinter-Fahrer auf der Straße von Laichingen nach Merklingen unterwegs. Ein 20- Jähriger fuhr von der Lindenstraße auf den Zubringer der Umgehungsstraße. Dort wollte er nach links in Richtung Laichingen abbiegen. Dabei blieb sein Mercedes quer auf der Umgehungsstraße stehen. Der 66-jährige Fahrer des Sprinters leitete eine Gefahrenbremsung ein. Dennoch prallte der Sprinter gegen die Seite des Mercedes.

Die beiden Fahrer erlitten Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die Männer in Krankenhäuser. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 15.000 Euro. Ein Abschlepper barg die Fahrzeuge. Die Beamten der Verkehrspolizei Mühlhausen ermitteln nun den genauen Unfallhergang.

Hinweis der Polizei: Als eine der wichtigsten Grundregeln mahnt die Straßenverkehrsordnung zu ständiger Vorsicht. Fahrer und Fußgänger müssen jederzeit aufmerksam sein und Ablenkungen jeglicher Art vermeiden. Jede Unaufmerksamkeit kann schwerwiegende Folgen haben. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-Verkehr.de

Anzeige