Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » Senden: Auf zwei Rädern gestoppt – auf vier Rädern zur Blutprobe gefahren
Flasche mit Kronkorken vpoth – Fotolia
Symbolfoto: v.poth - Fotolia

Senden: Auf zwei Rädern gestoppt – auf vier Rädern zur Blutprobe gefahren

Am Freitagmittag fiel einer Polizeistreife in Senden ein Rollerfahrer auf, welcher seinen Blinker dauerhaft eingeschalten hatte.
Daraufhin wurde er einer Kontrolle unterzogen. Bereits bei der ersten Ansprache viel den Beamten Alkoholgeruch auf, welcher mit jedem Wort, das der 64-jährige Mann aus Senden sprach, deutlicher wahrgenommen werden konnte. Einen freiwilligen Atemalkoholtest lehnte der Mann ab und verhielt sich unkooperativ. Da sich der Mann während der Kontrolle am Roller festhalten musste, um nicht zu wanken, und teilweise orientierungslos wirkte, wurde er – auf sicheren vier Rädern – zur Durchführung einer Blutentnahme von der Streife ins Krankenhaus nach Weißenhorn gefahren. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Rollerschlüssel sichergestellt. Das Ergebnis der Blutuntersuchung entscheidet nun über den weiteren Gang der Ermittlungen.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehr Dachaufsetzer

Monheim: Gemeldeter Wohnhausbrand ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Donnerstag gegen 17.30 Uhr mussten die alarmierten Feuerwehren zu einem mutmaßlichen Wohnhausbrand in Monheim ausrücken. Dort wurde eine Rauchentwicklung im Gebäude mitgeteilt. Vor Ort ...

Rettungswagen mit Blaulicht

Langweid: Achtjähriger prallt wegen einem Insekt gegen Mast

Einem jungen Radfahrer wurde am 23.05.2019, in Langweid, ein Insekt zum Verhängnis. Am Donnerstag, um 14.00 Uhr, befuhr ein 8-jähriger Schüler mit seinem Roller den ...