Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Weißenhorn » Weißenhorn: Senior von falschem Microsoft-Mitarbeiter betrogen
Betrug Telefon Computer Handy
Symbolfoto: nelen.ru - Fotolia

Weißenhorn: Senior von falschem Microsoft-Mitarbeiter betrogen

Bereits am vergangenen Freitag, den 26.04.2019, erhielt ein Senior einen Anruf von einem vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter.
Der teilte mit, dass am Computer ein Fehler aufgetreten sei, welchen er überprüfen müsse. Im Verlauf des Gesprächs erlaubte der Geschädigte einen Fernzugriff auf seinen PC und stimmte der Bezahlung von 50 Euro für eine neue Lizenz für die Firewall zu. Der Anrufer überredete den Geschädigten dann durch äußerst geschickte Gesprächsführung zur Herausgabe von vier TAN für das Onlinekonto. Zusätzlich scannte er noch seinen Personalausweis ein, da der unbekannte Anrufer diesen zur Verifizierung benötigte. Inzwischen wurden vom Bankkonto des Geschädigten knapp 2.400 Euro abgebucht und zum Teil nach Osteuropa transferiert. Der Geschädigte hat nun Anzeige wegen Computerbetrug erstattet.

Anzeige
x

Check Also

Die neue Uniform der Bayerischen Polizei - Einsatzbilder und Detailaufnahmen

Neu-Ulm: Polizei kontrolliert weiter öffentliche Plätze

Die Polizei führte im Rahmen ‚Sichere Innenstadt Neu-Ulm‘ wiederholt Kontrollen von öffentlichen Plätzen durch. Auch künftig wird es solche Kontrollen geben. Im Rahmen mehrerer Kontrollen ...

Faust Schlagen

Senden: 20-Jähriger schlägt in Unterkunft Mitarbeiter der Security

Gestern Vormittag schlug ein 20-jähriger Bewohner einer Unterkunft in der Römerstraße in Senden einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mehrmals mit der Faust gegen den Oberkörper. Vorausgegangen ...