Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Radfahrerin gerät in Schienen
Fahrzeug des DRK - Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Radfahrerin gerät in Schienen

Schwere Verletzungen zog sich eine Radlerin bei einem Unfall am Mittwochmorgen, 08.05.2019, in Ulm zu.
Die 48-Jährige war mit ihrem Trekkingrad in der Neutorstraße Richtung Stadtmitte unterwegs. Gegen 08.00 Uhr geriet sie nach der Brücke mit einem Rad in die Schienen. Die Frau stürzte und verletzte sich schwer. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Laut Polizei ist der Schaden am Fahrrad gering. Einen Helm trug die Frau nicht.

Schwere oder leider manchmal tödliche Verletzungen können durch den richtigen Schutz verhindert oder zumindest deutlich gemindert werden. Mit der Aktion “Schütze Dein Bestes!” wirbt die Polizei mit ihren Sicherheitspartnern dafür, beim Radfahren einen Helm zu tragen.

Anzeige
x

Check Also

Alkohol Kontrolle Promille

Senden/B28: in Leitplanke gefahren und geflüchtet – Polizei ermittelt Unfallflüchtigen

Einen Unfall mit Sachschaden verursachte ein 26-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagvormittag auf der B 28 und flüchtete im Anschluss. Später konnte er durch die Polizei ermittelt ...

Flasche mit Kronkorken vpoth – Fotolia

Neu-Ulm: Mehrere Anzeigen wegen Alkoholkonsum auf Kinderspielplätzen

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm führte am 23.06.2019 Kontrollen auf öffentlichen Plätzen in Neu-Ulm durch. Im Rahmen mehrerer Kontrollen der öffentlichen Plätze im Innenstadtbereich konnte Sonntagabend vier ...