Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: 18-jähriger Autofahrer gegen Laternenmast geprallt
Airbag hat ausgelöst
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: 18-jähriger Autofahrer gegen Laternenmast geprallt

Die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor am 13.05.2019 ein 18-jähriger Autofahrer in Ulm, wobei er sich Verletzungen zuzog.
Kurz nach 11.00 Uhr fuhr ein 18-Jähriger auf der Wallstraßenbrücke, aus Richtung Dornstadt kommend. Auf Höhe der Abfahrt zum Blaubeurer Tor Ring verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen VW und prallte frontal gegen einen Lichtmast. Die Airbags lösten aus.

Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. An dem VW liefen Betriebsstoffe aus, um die sich Einsatzkräfte der Feuerwehr kümmerten. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschlepper geborgen werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Warum der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat, ist noch unklar. Das Polizeirevier Ulm-West, Telefon 0731/1880, hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt eventuelle Zeugenhinweise entgegen.

Tipp der Polizei: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird“. So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer. Denn nicht nur das eigene Auto muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, Zustand der Straße, Wetter, Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de

Anzeige