Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Königsbrunn: Auffahrunfall ging glimpflich aus
Rettungswagen mit Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Königsbrunn: Auffahrunfall ging glimpflich aus

Am 13.05.2019, um 16.00 Uhr, kam es auf der Meringer Straße (Staatsstraße 2380) zu einem Verkehrsunfall, bei dem zum Glück alle Beteiligten unverletzt blieben.
Eine 32-jährige Frau war mit ihrem Pkw von der Lechstaustufe kommend in Richtung Königsbrunn gefahren und hatte dabei übersehen, dass das vor ihr fahrende Auto abbremste, um nach rechts in einen Feldweg abzubiegen. Der Frau gelang es nicht mehr rechtzeitig anzuhalten, so dass sie auf den anderen Pkw auffuhr.

Obwohl das Fahrzeug der 32-Jährigen durch den Aufprall erheblich beschädigt wurde und im Anschluss nicht mehr fahrbereit war, wurden sie und ihr ebenfalls im Auto befindliches Baby nicht verletzt. Ein zur Sicherheit angeforderter Rettungswagen bescheinigte dem kleinen Jungen beste Gesundheit.

Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 7500 Euro geschätzt.

Anzeige
x

Check Also

Geldautomat

Ulm: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten unerkannt

Unbekannte drangen Montagnacht, 24.06.2019, in ein Geldinstitut in Ulm ein, um einen Geldautomaten zu sprengen. Gegen 03.15 Uhr hebelten Unbekannte die Tür an einer Bank ...

Alkohol Kontrolle Promille

Senden/B28: in Leitplanke gefahren und geflüchtet – Polizei ermittelt Unfallflüchtigen

Einen Unfall mit Sachschaden verursachte ein 26-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagvormittag auf der B 28 und flüchtete im Anschluss. Später konnte er durch die Polizei ermittelt ...