Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » Senden: 32-Jähriger während Notruf geschlagen und Handy geraubt
Faust Gewalt Schlagen nito – Fotolia
Symbolfoto: nito - Fotolia

Senden: 32-Jähriger während Notruf geschlagen und Handy geraubt

Ein 32-jähriger hatte in der Nacht auf den 03.06.2019 in Senden einen verbalen Streit mit fünf männlichen Personen, in dessen Folge er die Polizei telefonisch um Unterstützung bat.
Dies missfiel den Kontrahenten jedoch, die dem Geschädigten das Handy während des Notrufes mit der Polizei gewaltsam entrissen und in weiterer Folge mit den Fäusten auf ihn einschlugen und ihn traten. Das Mobiltelefon entwendeten die Täter und flüchteten zu Fuß. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Täter unweit des Tatortes festgenommen werden. Das Mobiltelefon des Geschädigten konnte bei einem der fünf Täter aufgefunden und wieder an den Geschädigten ausgehändigt werden. Der Geschädigte erlitt eine blutige Lippe sowie mehrere Schürfwunden. Alle Personen waren erheblich alkoholisiert.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehrfahrzeug Zusmarshausen 2

Burgau/A8: Zwei Unfälle mit rund 30.000 Euro Schaden bei Starkregen

Zwei Leichtverletzte sowie insgesamt 30.000 Euro Schaden waren die Bilanz zweier Verkehrsunfälle, die sich innerhalb weniger Stunden auf der A 8 bei Burgau, in Fartrichtung ...

Blaulicht Polizei Einsatz

Pfuhl: 20-Jähriger von Fahrzeug erfasst und getötet – Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Am frühen Sonntagmorgen, dem 16.06.2019, kam es auf der NU8, bei Pfuhl, zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem das Verursacherfahrzeug flüchtete. Wohl auf dem Heimweg ...