Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Nördlingen » Nördlinger Mess: Friedliche Veranstaltung mit wenigen Vorfällen bisher
Symbolfoto: Erwin Nowak - Pixabay

Nördlinger Mess: Friedliche Veranstaltung mit wenigen Vorfällen bisher

Die Polizeiinspektion Nördlingen kümmerte sich um einige wenige polizeilich relevanten Vorfälle auf der Nördlinger Mess.

Auf Behindertenparkplätze geparkt
Am Samstagabend parkten mehrere Fahrzeuge unberechtigt auf gekennzeichneten Behindertenparkplätzen. Die Fahrzeuge wurden entsprechend sanktioniert und ein Abschleppdienst zur Umsetzung beauftragt.

Mit Ausweis eines Bekannten versucht ins Zelt zu kommen
Gegen 23.30 Uhr wies sich ein 17-Jähriger mit dem Ausweisdokument seines 19-jährigen Bekannten aus, um sich so ungehindert Zutritt zum Festzelt zu verschaffen. Der Sicherheitsdienst bemerkte diesen Schwindel und informierte die Polizei. Nun laufen Ermittlungen wegen Missbrauchs von Ausweispapieren.

Betrunkene Jugendliche und besorgte Freundin
Kurz vor Mitternacht hatte eine 16-Jährige zu viel Alkohol konsumiert, so dass sich der Rettungsdienst um das Mädchen kümmern musste. Ihre 15-jährige Freundin war von dem Vorfall derart mitgenommen, dass auch sie medizinische Betreuung benötigte. Beide Mädchen wurden später von ihren Eltern im Krankenhaus abgeholt.

Zwei Männer streiten um eine Frau
Zwei Männer im Alter von 22 und 27 Jahren gerieten im Streit um eine Dame aneinander. Nach einer anfänglichen Schubserei gab jeder dem anderen eine Ohrfeige. Ermittlungen wegen wechselseitiger Körperverletzung werden nun geführt.

Anzeige