Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Lechhausen: Erheblich betrunkener Autofahrer kann sich kaum artikulieren
Handschellen Festnahme
Symbolfoto: BortN66 - Fotolia

Lechhausen: Erheblich betrunkener Autofahrer kann sich kaum artikulieren

Am 03.07.2019, gegen 19.30 Uhr bemerkten Verkehrsteilnehmer einen Autofahrer, der mit einem platten Reifen auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Neuburger Straße einparkte.
Als sie den Fahrer daraufhin ansprachen, bemerkten sie seine deutliche Alkoholisierung und verständigten die Polizei. Der 35-jährige Augsburger konnte anschließend im Supermarkt von der der Polizeistreife deutlich schwankend angetroffen werden. Auch die Unterhaltung mit ihm gestaltete sich entsprechend schwierig, da er sich kaum artikulieren konnte, was wohl seinem Alkoholpegel von über 2,2 Promille geschuldet war. Nachdem er vom Einkaufsmarkt zu seinem Fahrzeug begleitet wurde, wehrte er sich anschließend gegen alle weiteren polizeilichen Maßnahmen und leistete teilweise erheblichen Widerstand. Als ihm deswegen Handschellen angelegt werden sollten, griff er nach einem Funkgerät und warf es quer über den Parkplatz, wo es beschädigt liegen blieb. Der renitente 35-Jährige wurde anschließend zur Dienststelle gefahren, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde, bei der er auch noch deutliche Schimpfworte für die Anwesenden fand.

Der Fahrer wird nun u.a. wegen des Trunkenheitsdeliktes, Widerstands und tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Sachbeschädigung angezeigt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Seine Freundin durfte ihn nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder mitnehmen und nach Hause bringen.

Anzeige