Landkreis GünzburgNews Autobahn A8RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten
Trend

Autobahn 8: Auffahrunfall mit 3 LKW und 2 Verletzten an der Anschlussstelle Leipheim

Auf der Autobahn 8 war es am 17.05.2021, gegen 12.00 Uhr, auf Höhe der Anschlussstelle Leipheim zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligen LKWs gekommen.
Ein auf dem rechten der drei Fahrstreifen und in Richtung Stuttgart fahrender Sattelkipper musste verkehrsbedingt, wegen stockendem Verkehrs Aufgrund der dortigen Baustelle, zwischen der Ein- und Ausfahrt Leipheim, abbremsen. In der Folge prallte ein dahinter fahrender Sattelzug, gesteuert von einem 58-Jährigen, frontal auf den Auflieger auf, da er die Situation zu spät erkannte. Ein weiterer Lkw fuhr noch auf den zuvor aufgefahrenen Laster auf.

Der 58-jährige Fahrer des Sattelzuges und der Fahrer des Sattelkippers wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der zuletzt aufgefahrene Lasterfahrer blieb unverletzt. Der Sattelzug des 58-Jährigen sowie der Laster hinter dem Sattelzug des 58-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Autobahn geschleppt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Günzburg sicherte die Unfallstelle ab, in dem sie die Richtungsfahrbahn bis auf die linke Fahrspur absperrten und kümmerten sich um die ausgelaufenen Betriebsstoffe. Der Rettungsdienst brachte die beiden Verletzten in eine Klinik.

Neben der Feuerwehr und dem Autovahnbetreiber Pansuevia waren zwei Rettungswagen des BRK Günzburg und der Johanniter Unfallhilfe Kleinkötz, einem Notarztfahrzeug des BRK Günzburg, einem Einsatzleiter des BRK Günzburg und einem zufällig vorbeikommenden Krankentransporter aus Tübingen. Die Autobahnpolizei Günzburg kümmerte sich um die Unfallaufnahme und schätzt den Gesamtschaden auf etwa 50.000 Euro.

Kurz nach 14.00 Uhr war die Strecke wieder frei befahrbar. Der Rückstau reichte bis fast zur Anschlussstelle Günzburg zurück.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.