Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Burgau/A8: Nach starkem Regenschauer Verkehrsunfall verursacht
Unfall A8 GZ-Burgau 3 Pkws 23052020 4

Burgau/A8: Nach starkem Regenschauer Verkehrsunfall verursacht

Zu einem Unfall mit etwa 80.000 Euro Sachschaden ist es am Samstagnachmittag, gegen 13.00 Uhr, auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau gekommen. Nur 15 Minuten später krachte es dort erneut mit rund 90.000 Euro Schaden.

Ein 55-Jähriger war mit seinem BMW auf dem linken der drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung München unterwegs. Nach starken Regenschauern war die Fahrbahn nass. Der Wagen geriet durch Aquaplaning außer Kontrolle und schleuderte nach rechts. Dort auf dem rechten Fahrstreifen krachte der BMW gegen den Mercedes eines 28-Jährigen. Dessen Auto drehte sich daraufhin und schleuderte mehrmals gegen die rechten Leitplanken. Der BMW schleuderte nach dem Zusammenstoß erneute auf die linke Seite und stieß dort gegen einen VW Polo zusammen.

Alle drei Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Feuerwehr Günzburg war an der Unfallstelle im Einsatz. Der BMW und der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, teilt die Autobahnpolizei Günzburg mit.

Weiterer Unfall an fast gleicher Stelle
Nur 15 Minuten später, gegen 13.15 Uhr, kam es an nahezu der gleichen Stelle zu einem weiteren Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursachter Unfallflucht beging. Hier waren rund 90.000 Euro Sachschaden entstanden. Wir berichteten darüber HIER.

Der Verkehr in Richtung München wurde durch die Feuerwehr Günzburg – die wegen den weiteren Unfalles gegen 13.15 Uhr alarmiert wurde – zur Reinigung der Fahrbahnen zunächst komplett gesperrt. Im weiteren Verlauf konnte dann der linke Fahrstreifen freigegeben werden.

Anzeige
WhatsApp chat