Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Kreis Neu-Ulm: Stadel stand in Flammen –2 Feuerwehrleute unter den 5 Verletzten
Feuerwehr-Rettungswagen-und-Unfallauto
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Neu-Ulm: Stadel stand in Flammen –2 Feuerwehrleute unter den 5 Verletzten

Zu einem Brand eines landwirtschaftlich genutzten Stadels kam es am 05.10.2017, gegen 07.45 Uhr im Bucher Ortsteil Rennertshofen.
Nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse erlitten fünf Personen leichte Rauchgasvergiftungen, die vor Ort ambulant behandelt werden mussten. Betroffen waren drei Anwohner, eine Frau und zwei Männer, sowie zwei Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr.

Im Stadel befanden sich Rinder und Schweine, die allesamt lebend geborgen werden konnten. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 100.000 Euro.

Die Kripo geht als Brandursache derzeit von einem technischen Defekt aus. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat deswegen die weiteren Ermittlungen vor Ort übernommen.

Im Einsatz waren rund 120 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der örtlichen Freiwilligen Feuerwehren.

Ein Feuerwehrmann, der im Rahmen der Alarmiertung zum Brand mit seinem Privat-PKW unterwegs war, verletzte sich bei einem Verkehrsunfall schwer. Mehr in unserem gesondertem Bericht- HIER.

Anzeige
x

Check Also

DLRG Wasserwacht

Aitrang: Im Elbsee vermisster Schwimmer tot aufgefunden

Seit dem späten Donnerstagabend, dem 18.07.2019, wurde ein 76-jähriger Mann vermisst, welcher am Elbsee bei Aitrag beim Schwimmen war. Heute wurde er schließlich gefunden. Nach ...

Feuerwehrfahrzeug mit Schriftzug Feuerwer

Kempten: Nachbar entdeckt Brand im Keller

Zum Brand in einem Keller war es am 19.07.2019 in einem Wohn- und Bürogebäude in Kempten gekommen. Auf eine starke Rauchentwicklung wurde heute der Nachbar ...