Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Kreis Günzburg: Polizei nimmt Rettungsgassen-Blockierer ins Visier
Polizeikelle
Symbolfoto: © Sven Grundmann - Fotolia.com

Kreis Günzburg: Polizei nimmt Rettungsgassen-Blockierer ins Visier

Die Polizei hatte am 10.04.2018, nach einem Unfall auf der A8 bei Leipheim, gegen mehrere Fahrzeugführer ein Bußgeld verhängt, welche die Rettungsgasse nicht frei machten.
Heute, gegen 11.00 Uhr wurde bei der Unterstützung der Autobahnpolizei Günzburg bei einem Verkehrsunfall auf der A8 vom einem Fahrzeug der Verkehrspolizei Neu-Ulm Absicherungsfahrzeuge der Autobahnmeisterei durch die Rettungsgasse zu Unfallstelle gelotst. Hierbei musste zweimal komplett angehalten werden, wobei zwei Sattelzüge, die sich auf der mittleren Fahrspur befanden, erst durch Aussteigen der Beamten und den Besatzungen der Autobahnmeisterei zum Freimachen der Rettungsgasse bewegt werden konnten. Im weiteren Verlauf bis zur Unfallstelle wurde noch ein Pkw mit Anhänger auf der mittleren Fahrspur festgestellt der die Einsatzfahrzeuge erheblich behinderte. Alle drei Fahrzeuge wurden nach der Unfallstelle angehalten. Jedem Fahrzeugführer droht nun ein Bußgeld von 240 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Die Einsatzkräfte waren zu einem Pkw unterwegs, der sich überschlagen hatte – Autobahn 8: 23-Jährige überschlägt sich bei Bubesheim

Anzeige
x

Check Also

Flasche mit Kronkorken vpoth – Fotolia

Günzburg: Polizei musste sich um betrunkenen Legoland-Besucher kümmern

Am Nachmittag des 20.07.2019 verständigten Mitarbeiter des LEGOLAND-Freizeitparks die Polizei, dass sich dort ein pöbelnder, offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehender, Gast aufhielt. Dieser musste des Parks ...

Feuerwehr im Einsatz

Wiblingen: Stroh in landwirtschaftliche Halle in Flammen

Gegen 03.15 Uhr, am 22.07.2019, bemerkte ein Zeuge ein Feuer in einer landwirtschaftlichen Halle in der Unterkirchberger Straße in Wiblingen und alarmierte die Feuerwehr. Nach ...