Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Haunstetten: Sprengung eines Geldautomaten – Polizei weiter auf Tätersuche
Symbolfoto:; Mario Obeser

Haunstetten: Sprengung eines Geldautomaten – Polizei weiter auf Tätersuche

Nach der Sprengung eines Geldautomaten in einer Filiale der Commerzbank in der Landsberger Straße in Augsburg, am 09.11.2019, sucht die Polizei weiter nach den Tätern.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand erbeuteten die unbekannten Täter Bargeld in einem mittleren 5-stelligen Bereich und ließen bei ihrer Flucht Geldscheine im Vorraum der Bank zurück. Wir berichteten bereits.

Die Höhe des Sachschadens kann nach wie vor nicht beziffert werden. Die Schäden am Gebäude müssen zunächst von einem Statiker bzw. Bausachverständigen begutachtet werden.

Mit auffälligen Pkw geflüchtet
Die Täter flüchteten mit einem auffälligen Fahrzeug zunächst in südliche Richtung und bogen im weiteren Verlauf in die Inninger Straße in Richtung B17 ein. Aufgrund von Zeugenaussagen wird nach einem dunkelgrauen bis schwarzen, hochmotorisierten VW Golf, neuester Bauart gefahndet. Der Pkw hatte helle, abgesetzte Streifen an beiden Fahrzeugseiten. Er war mit mindestens drei Personen besetzt.

Die Ermittler gehen nach derzeitigen Erkenntnissen davon aus, dass es sich um auswärtige oder ausländische Tatverdächtige handelt. Die Täter könnten sich bereits im Vorfeld der Tat im Stadtgebiet aufgehalten und auch in Augsburg übernachtet haben.

Die Kriminalpolizei Augsburg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0821/323-3810.

Nachtrag – Am 14.11.2019 wurde wieder ein Geldautomat gesprengt:
Augsburg / Göggingen: Erneut Geldautomat einer Commerzbankfiliale gesprengt

Anzeige