Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kempten: Bundeswehr und Polizei intensivieren die bestehenden Kontakte
(v.l.n.r) POR Sven-Oliver Klinke, Oberstleutnant Jonik, Hauptmann Ödingen, PHK Thomas Kleinwegen und Ltd. PD Werner Mutzel. Foto: Polizei

Kempten: Bundeswehr und Polizei intensivieren die bestehenden Kontakte

Ihren Antrittsbesuch im Polizeipräsidium absolvierten der neue Leiter des Kreisverbindungskommandos (KVK) für die Stadt Kempten Oberstleutnant Kevin Jonik und seine Stellvertreterin Hauptmann Katharina Ödingen.

Bundeswehr und Polizei arbeiten seit Jahren in den verfassungsrechtlich definierten Grenzen eng und vertrauensvoll zusammen. Der Leitende Polizeidirektor Werner Mutzel versicherte, dass die besonderen Fähigkeiten der Bundeswehr bei extremen Einsatzlagen sehr wertvoll seien und deshalb ein ständiger und enger Kontakt gepflegt werden müsse. Das KVK kann in beratender Funktion die Möglichkeiten und Grenzen einer Unterstützung durch die Bundeswehr aufzeigen und einsatzbegleitend Informations- und Alarmierungswege verkürzen. In Bayern wird im Juni 2018 eine große Übung stattfinden, an der neben Polizei und Rettungsdiensten auch die Bundeswehr eingebunden wird.

 (v.l.n.r) POR Sven-Oliver Klinke, Oberstleutnant Jonik, Hauptmann Ödingen, PHK Thomas Kleinwegen und Ltd. PD Werner Mutzel. Foto: Polizei

Anzeige
x

Check Also

Polizei Dienststelle Blaulicht im Einsatz

Weißenhorn: Neunjährige Schülerin von Autofahrer angesprochen und gelockt

Am Montag, den 11.11.2019, gegen 14.00 Uhr, befand sich eine 9-jährige Grundschülerin in Weißenhorn auf dem Nachhauseweg. Hier wurde sie von einem Autofahrer angesprochen. Als ...

Bobingen: Zwei Fahrzeuge kommen nach Unfall von der Fahrbahn ab

Zwei Fahrzeuge waren am 10.11.2019 bei einem Verkehrsunfall bei Bobingen beteiligt. Den Führerschein des Unfallverursachers stellte die Polizei sicher. Am Sonntag befuhr ein 66-jähriger Mann ...