Allgemein

Guntiafest Günzburg: Zugeschlagen, Geldbeutel gestohlen, bedroht

Im Rahmen des Guntiafestes in Günzburg, auf dem tausende Besucher schöne Stunden verbrachten, kam es einzelnen polizeirelevanten Vorfällen.

Karussellbetreiber schlägt Buben
Am frühen Nachmittag des vergangenen Samstags spielten zwei zehnjährige Jungen auf dem Marktplatz an einem dort aufgestellten Karussells. Dieses war jedoch noch nicht in Betrieb. Als der 73-jährige Betreiber zu seinem Karussell kam und die beiden Buben erblickte, schlug er einem der beiden leicht mit der flachen Hand auf den Hinterkopf. Gegen den Betreiber leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Körperverletzung ein. Zur genauen Klärung des Sachverhaltes sind noch weitere Ermittlungen erforderlich.

Geldbeutel aus Handtasche gestohlen
Während des Guntiafestes wurde einer Mitarbeiterin an einem Stand in der Hofgasse am vergangenen Samstag in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 23.45 Uhr der Geldbeutel aus der Handtasche gestohlen. Der Geldbeutel wurde in der Zwischenzeit wieder aufgefunden, jedoch ohne das ursprünglich im Geldbeutel enthaltene Bargeld. Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Günzburg, Telefonnummer 08221/919-0, zu melden.

Betrunkener bedroht Sicherheitsdienst-Mitarbeiter
Am gestrigen Sonntag wurde ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes gegen 03.00 Uhr von einem stark alkoholisierten 32-jährigen Gast auf dem Guntiafest verbal bedroht. Gegen den Tatverdächtigen leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Bedrohung ein.

Wie bereits berichtet, kam es auch zu sexuellen Belastungen:
Günzburg: Sexuelle Belästigungen während des Guntiafestes

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.