Landkreis und Stadt AugsburgNews Autobahn A8RegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Zusmarshausen/A8: Vier zum Teil schwer Verletzte nach Unfall wegen Sattelzug

Am 15.10.2018, gegen 14.30 Uhr, kam es auf der Autobahn A8 kurz vor der Anschlussstelle Zusmarshausen in Fahrtrichtung München zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Unfallverursachender LKW flüchtete.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein Sattelzug mit ungarischer Zulassung zunächst die rechte Fahrspur und wechselte von dort unvermittelt auf die mittlere Spur. Ein 54-jähriger Nissan-Fahrer musste deshalb von der mittleren auf die linke Spur ausweichen, was ein 37-jähriger Skoda-Fahrer zu spät erkannte und auf den Nissan auffuhr. Während der 54-Jährige seinen Pkw nach dem Zusammenstoß auf den Standstreifen lenken konnte, blieb der 37-Jährige mit seinem Skoda auf der linken Spur liegen. Drei folgende Fahrzeuge konnten dem liegengebliebenen Skoda zunächst noch ausweichen. Ein 72-jähriger BMW-Fahrer erkannte das Hindernis jedoch zu spät und krachte mit hoher Geschwindigkeit in den Skoda. Ein direkt nachfolgender 45-jähriger Pkw-Fahrer kollidierte dann mit dem sich querstellenden BMW des 72-Jährigen und schleuderte auf die rechte Spur. Dort kam es dann noch zu einem Zusammenstoß mit einem Lkw eines 68-Jährigen.

Der 37-Jährige Fahrer des Skoda sowie eine 55-jährige Beifahrerin des BMW wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Zum Transport der Verletzten war unter anderem ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Ein in Auftrag gegebenes unfallanalytisches Gutachten soll zur Klärung des Unfalls beitragen.

Stundenlange Komplettsperrung der A8
Die Autobahn musste für viereinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Erst gegen 19.45 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 120.000 Euro geschätzt.

Die Polizei ermittelt gegen den unbekannten Fahrer des ungarischen Lkw wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Eine Fahndung nach dem Lkw blieb ohne Erfolg.

Zeugen gesucht
Sachdienliche Hinweise werden an die Autobahnpolizei Gersthofen unter Telefon 0821/323-1910 erbeten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.