Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Linienbus brennt bei Weißenhorn aus – hoher Sachschaden

Ein Sachschaden von rund 170.000 Euro war beim Brand eines Linienbusses am gestrigen 12.08.2022 bei Weißenhorn entstanden.
Am Freitagmorgen verlor ein Linienbus, welcher im Bereich der Staatsstraße 2022 zwischen Oberhausen und Weißenhorn unterwegs war, über einige Kilometer hinweg, größere Mengen an Betriebsstoffen (Kraftstoff und/oder Öl). Infolge dessen überhitzte sich der im Heckbereich befindliche Motor des Linienbusses derart, dass es im dortigen Bereich zum Ausbruch eines Feuers kam. Der 63-jährige Busfahrer konnte den Bus auf der Staatsstraße 2022 abstellen und diesen mit den im Bus befindlichen Fahrgästen zusammen rechtzeitig verlassen, bevor das Fahrzeug komplett ausbrannte.

Die Feuerwehren aus Weißenhorn, Senden/Witzighausen, Vöhringen und Gannertshofen waren mit den Löscharbeiten vor Ort beschäftigt.

Die Staatsstraße zwischen Weißenhorn und Oberhausen musste für mehrere Stunden vollständig für den Verkehr gesperrt werden. Der Busfahrer und seine Fahrgäste blieben glücklicherweise alle unverletzt, es entstand Sachschaden von geschätzten 170.000 Euro. Die Ursache, weshalb der Bus die Betriebsstoffe verlor, ist noch nicht bekannt.

Brand Linienbus Weissenhorn
Foto: Feuerwehr Weißenhorn

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.