Home » Die gute Sache » Günzburg: Erlös der Tombola für den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst
Spendenuebergabe Guenzburger Steigtechnik an malteser
Ruth (2.v.li.) und Margit Munk (2.v.re.) überreichen zusammen mit Silvia Munk (re.) und Franziska Munk (li.) den Erlös der Tombola beim ‚Winterzauber‘-Familienfest an Silvia-Maria Braunwarth (Mitte) vom Kinder und Jugendhospizdienst des Malteser Hilfsdienst e.V. Foto: Günzburger Steigtechnik GmbH

Günzburg: Erlös der Tombola für den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst

Zu einem Winterzauber hatte die Günzburger Steigtechnik ihre Mitarbeiter und deren Familien auf das Firmengelände ins Donauried eingeladen.
Beim Budenzauber und Leckereien rund um das Winterfeuer war für Geselligkeit und stimmungsvolle Stunden gesorgt. Eine attraktive Tombola, organisiert von den Auszubildenden, rundete das Programm ab. 800 Euro aus dem Erlös konnten jetzt an den Kinder- und Jugendhospizdienst des Malteser Hilfsdienst e.V. übergeben werden.

„Dort aktiv sein wo Heimat ist“ ist das Motto der Günzburger Steigtechnik. „Wir wollen den Menschen und der Region etwas zurückgeben, wenn es uns selbst und dem Unternehmen gut geht“ so Geschäftsführer Ferdinand Munk. Umso mehr freut ihn, dass auch seine Nachwuchskräfte diesen Gedanken bereits leben. Anstelle den Tombolaerlös für gemeinsame Aktivitäten zu nutzen, stimmten sie untereinander ab, die Summe für den sozialen Zweck zu spenden.

Der zahlreich besuchte Winterzauber war ein gelungenes Familienfest und der Dank an die Mitarbeiter für ein erfolgreiches Jahr. „Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und dass sich Mitarbeiter und deren Familien bei uns wohlfühlen, ist mir sehr wichtig und auch Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie“ sagt Ferdinand Munk.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, soziale Verantwortung für seine Mitarbeiter und die Gesellschaft will das Unternehmen auch weiterhin aktiv leben und gestalten. Das Winterzauber-Fest und die Spende des Erlöses aus der Tombola sind zwei Beispiele, dass diese Kultur im Donauried gelebt wird.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Blaulicht und Rettungswagen. BSAktuell

Schemmerhofen: Nach Unfall zweier Fahrräder ereignete sich ein Auffahrunfall

Zwei Radler und zwei Autoinsassen sind am 22.05.2018 fast zeitgleich bei Schemmerhofen verunglückt und mussten in ein Krankenhaus gefahren werden. Wie die Polizei mitteilt, stießen ...

rettungswagen-frontblitzer-brk

Biberach: Unfall im Kreisverkehr mit einer Verletzten

Bei einem Verkehrsunfall am 22.05.2018 in Biberach erlitt eine Frau leichte Verletzungen. Gegen 07.30 Uhr fuhr ein 18-Jähriger von der Hans-Liebherr-Straße in den Kreisverkehr. Er ...