Home » Allgemein » Interessante Meldungen » Günzburg: Aufbau eines Assistenzteams – verlängerte Arme und Beine gesucht
Thomas Burghart
Foto: Thorsten Ruess

Günzburg: Aufbau eines Assistenzteams – verlängerte Arme und Beine gesucht

Thomas Burghart ist 39 Jahre alt und wurde mit einer Muskelerkrankung, der Muskeldystrophie Typ „Batton Turner“ geboren. Dies ist eine gutartige Krankheit und baut die Muskeln ab. Aufgrund des Krankheitsverlaufes ist seit ca. 1993 diese auf dem Stillstand. Er sitzt im Rollstuhl, kann nicht laufen und ist mit den Händen und dem Kopf bewegungseingeschränkt. Da die Rumpfmuskulatur sich abbaute musste seine Wirbelsäule versteift werden. Seit einigen Jahren benötigt er nachts auch ein Beatmungsgerät. Bisher wurde Thomas von seinen Eltern betreut und nun möchte er sich ein eigenes Assistenzteam aufbauen, deren Team-Mitglieder (Arbeitnehmer) ihn in allen erforderlichen Lebenslagen unterstützen. Dazu zählt auch zu 100% der Toilettengang.

Was ist ein Assistenzteam?
Das Assistenzteam setzt sich letztlich aus mehreren Personen zusammen, die mindestens 25 Jahre alt sind, einen Pkw-Führerschein besitzen, körperlich belastbar sind und ein gewisses Maß an Verantwortungsbewusstsein haben. Hilfsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Flexibilität, sowie Diskretion sollten selbstverständlich sein. Ebenso wird ein freundliches und respektvolles Auftreten erwartet. Eine Pflegeausbildung ist nicht erforderlich, aber sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift, da auch teilweise die Korrespondenz gemacht werden muss.

Was sind die Aufgaben?
Arbeit nach Anweisung (Individuelle Schwerstbehinderten-Assistenz); Grundpflege – bedeutet Körperpflege von Kopf bis Fuß; Alltagsbegleitung (Partnerin, Beruf, Freizeit, Behörden- und Arztgänge); Unterstützung wie z.B. herrichten von Essen, Trinken etc.; Arbeitsassistenz (APA, im Büro) Mit dem Fahrdienst in die Arbeit begleiten; Freizeitbegleitung (Vereine, Feuerwehr, …), Fotografie, Ausflüge, Konzerte.

Bekomme ich einen Arbeitsvertrag?
Sie erhalten einen ganz normalen Arbeitsvertrag, der die Entlohnung, den Urlaubsanspruch und alles weitere regelt. Damit man sich auch mal zurückziehen kann, richtet Thomas einen eigenen Raum in seiner Wohnung ein.

Wie sehen die Arbeitszeiten aus?
Die Arbeitszeiten richten sich nach einem von Thomas in Absprache vorher festgelegten Dienstplan. Ein Dienst kann mindestens 12 und höchstens 48 oder 72 Stunden betragen. Ein 24-Stunden-Dienst wäre ideal. Der Dienst umfasst in der Regel einen Tages- und Nachtdienst.

Kann zu den Arbeitsbedingungen was gesagt werden?
Da Thomas im Günzburger Stadtteil Reisensburg wohnt, wird dort auch die Arbeitsstelle sein. Zum temporären Rückzug und zur Übernachtung steht ein Ruheraum zur Verfügung. Da dieses Team aus mehreren Personen bestehen wird, wird auch untereinander ein freundlicher und respektvoller Umgangston vorausgesetzt.

Wie sieht der Stellenumfang aus?
Die Einstellung nimmt Thomas Burghart als Arbeitgeber vor. Die zu vergebenen Stellen können als Vollzeit, Teilzeit, oder geringfügig ausgeführt werden. Die Einstellung ist abhängig vom Zeitpunkt der Genehmigung des Antrages.

Was gibt es noch zu Wissen?
Wir haben Thomas als lebensfrohen jungen Mann kennen gelernt, der freundlich und teils sehr unternehmenslustig ist. Er ist Aufgrund seines Handicaps an den Rollstuhl gefesselt, mit all seinen Nachteilen, welche die Krankheit mit sich bringt. Unterkriegen lässt er sich davon aber nicht. Wenn man ihn korrekt und gut behandelt, bekommt man selbes zurück.

Wie kann an sich bewerben?
Bitte richten Sie ihre Fragen oder aussagekräftige Bewerbungen an Herrn Thomas Burghart unter folgende E-Mail-Adresse: [email protected]

Anzeige
x

Check Also

Telefon

Neu-Ulm: Rentnerin verliert 10.000 Euro durch Bekanntentrick

Am 21.10.2019 erhielt eine Rentnerin in Neu-Ulm einen Anruf einer angeblichen Freundin, die dringend Geld für den Kauf einer Immobilie benötigen würde. Eine Betrügerin wie ...

berkheim_entlaufener_damhirsch

Berkheim/Kirchdorf: Damhirsch auf der Autobahn

Gegen 12.00 Uhr, am 22.10.2019, wurde der Polizeieinsatzzentrale in Kempten ein Reh auf der Autobahn 7 bei der Anschlussstelle Berkheim gemeldet. Die eingesetzte Streife der ...